Das Wirsing-Walnuss-Pesto – Vegan, Einfach, Lecker

Das vegane Wirsing-Walnuss-Pesto ist schnell und einfach zubereitet, ist sehr cremig und schmeckt total lecker

Heute komme ich endlich dazu und verblogge mein leckeres Rezept für das vegane Wirsing-Walnuss-Pesto. Das Pesto ist einfach und fix zubereitet. Vermixt habe ich dabei nur die großen Außenblätter des Wirsing. Vom restlichen Wirsing hat Mrs. Smoothies einen herrlich winterlichen Wirsingeintopf mit Kartoffeln und roten Linsen gezaubert, der perfekt in die kalte Jahreszeit passt. Bei dem Wirsing-Walnuss-Pesto habe ich keinen fertigen Cashew-Parmesan verwendet, sondern einfach ein paar Cashewkerne sowie Hefeflocken mit in den Omniblend zum mixen gegeben. Sollte dein Mixer etwas weniger Power haben als der Omniblend, empfehle ich dir für ein cremiges und feines Pesto, den Parmesanersatz sowie die Walnüsse separat zu mixen. Anschließend können die beiden Zutaten dann beim mixen des Wirsing-Pesto zugegeben werden. So ist es schneller fertig 🙂

Das Wirsing-Walnuss-Pesto – Vegan, Einfach, Lecker

Das vegane Wirsing-Walnuss-Pesto - Einfach und Lecker <3

Das vegane Wirsing-Walnuss-Pesto – Einfach und Lecker <3

Zutaten und Zubereitung

  • Zutaten für das Wirsing-Walnuss-Pesto:
    • 300g Wirsingblätter
    • 100g Walnüsse
    • 50g Cashewkerne
    • 150ml Walnussöl
    • 150ml Olivenöl
    • 2 – 3 Knoblauchzehen
    • 3 EL Limettensaft
    • 4 EL Hefeflocken
    • Salz und Pfeffer
  • Zubereitung:
    • Als erstes die dunkelgrünen Wirsingblätter unter kalten Wasser abspülen und gut abtrocknen. Bei jedem Blatt den mittigen Strunk entfernen und die Blätter in mittelgroße Streifen schneiden.
      Die Wirsingblätter säubern
    • Die Wirsingstreifen, das Öl, die geschälten Knoblauchzehen, den Limettensaft, das Salz, die Hefeflocken und die Cashewkerne sowie die Walnüsse in den Omniblend-Behälter geben und für ca. 60 Sekunden gut durch mixen. Wichtig ist dabei, dass Pesto mit dem Stößel in Bewegung zu halten und aus den Behälter-Ecken zu lösen. So wird der Wirsing sehr gut und gleichmäßig zerkleinert.
    • Nach ca. 60 Sekunden das Pesto abschmecken und gegebenenfalls noch zusätzlich etwas Salz und Öl (wahlweise mit Oliven- oder Walnussöl) hinzufügen.
      Das vegane Wirsing-Walnuss-Pesto im Omniblend - Vorher Nachher Bild
    • Anschließend noch ein Mal für ca. 15 – 20 Sekunden auf höchster Stufe mixen, damit sich alles gut verbinden kann und das feine Pesto noch mit etwas Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Fertig 🙂

Einmachglas Einweckglas 500ml – 1/2 Liter der Marke Fido mit Bügelverschluss und Ring (Haushaltswaren)
von Bormioli Rocco

Preis: EUR 5,09
6 Stück gebraucht & neu – erhältlich ab EUR 1,69
4.6 von 5 Sternen (15 Kundenbewertungen)

Das vegane Wirsing-Walnuss-Pesto ist nun fertig. Ich selber gebe es nach dem Mixen immer direkt in diese hübschen Einmachgläser. Sie eignen sich sehr gut für die Lagerung im Kühlschrank, da sie durch den Gummiring luftdicht verschlossen sind. Falls du, so wie ich, das Pesto verschenken willst, mach das Glas auch direkt was schönes her :mrgreen: Da sich durch das Mixen die Masse leicht erwärmen kann, und damit sich kein Kondenswasser im Glas sammelt, sollte das Glas erst verschlossen werden, sobald das Pesto komplett ausgekühlt ist. Guten Appetit 🙂

Das vegane Wirsing-Walnuss-Pesto ist schnell und einfach zubereitet. Es ist cremig und total lecker

Das vegane Wirsing-Walnuss-Pesto ist schnell und einfach zubereitet. Es ist cremig und total lecker

Sag mir deine Meinung zum Rezept

Hat dir das Rezept gefallen und das Pesto geschmeckt? Bist du auch so ein großer Fan von Pesto mit Pasta, wie ich es bin? Vielleicht hast du ja auch ein leckeres Rezept und magst es hier mit mir und meinen Lesern teilen. Ich würde mich jedenfalls sehr über dein Feedback freuen 🙂

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Vegan Wednesday #134 - Von grünen Smoothies und einem Pesto › www.gruene-smoothies-rezepte.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.