Grüner Smoothie mit Rucola

Grüner Smoothie mit Rucola, Gurke und Goji-Beeren

Auf der Suche nach Rezepte für grüne Smoothies mit Rucola, bin ich zwar fündig geworden, jedoch enthielten die meisten Smoothies Rezepte den Rucola meist als Nebenzutat. Weitere Zutaten, die in diesen Rezepten vorkamen, hatte ich teilweise auch nicht zuhause…  Somit lautete Plan B: selber machen! (alle meine selbstgemachen grünen Smoothies findest du übrigens hier). Herausgekommen ist ein sehr milder, sehr cremiger und sehr frischer grüner Smoothie. Er ist schnell und einfach hergestellt, und schmeckt darüber hinaus auch sehr gut 😉 Durch den reichlichen Gehalt von B-Vitaminen, Folsäure, Jod, Senfölen und Beta-Carotin regt der grüne Smoothie mit Rucola die Verdauung an. Er fördert gleichzeitig die Schilddrüsenfunktion und steigert das Immunsystem. Anfangs hatte ich etwas Sorge und die Vermutung, dass der nussige und kräftige Geschmack des Rucola zu dominant sein könnte… Dem ist allerdings überhaupt nicht so.

Rucola - für erfrischenden grüne Smoothies Rezepte

Rucola – für erfrischenden grüne Smoothies Rezepte

Zutaten und Zubereitung:

  • 1 reife Banane
  • 1 mittlere Orange
  • 1 gute handvoll Rucola
  • 250 ml Wasser + 1 Eiswürfel
In einer erweiterten Variante habe ich zusätzlich noch etwa 10 cm Gurke und 1 Teelöffel Goji-Beeren verwendet. Durch die Gurke bekommt der grüne Smoothie eine schöne weiche Note – die Goji-Beeren (Superfood) runden den Geschmack zusätzlich ab.

Der Rucola wird unter kaltem Wasser kurz gesäubert. Die Banane und die Orange von der Schale befreien und achteln. Die Kerne der Orange können bedenkenlos verwendet werden. Sie enthalten Antioxidanzien und ungesättigte Fettsäure. Ein guter Mixer zerteilt die Kerne mühelos und macht sie dabei schön cremig. Sämtliche Zutaten kommen anschließend in den Mixer und werden mit Wasser übergossen. Zu guter Letzt noch den Eiswürfel dazu (ich verwende ihn übrigens nur, damit der grüne Smoothie kühler wird…er kann also auch weggelassen werden) und alles 60 Sekunden pürieren. Fertig! 🙂

Grüner Smoothie mit Rucola, Gurke, Orange und Goji-Beeren

Grüner Smoothie mit Rucola, Gurke, Orange und Goji-Beeren

Wie hat dir das Rezept gefallen?

Hast du schon mal Rucola in einem grünen Smoothie verwendet? Vielleicht ja sogar mit Goji-Beeren oder einem anderen Superfood? Über dein Feedback würde ich mich sehr freuen. Falls du Fragen haben solltest, kannst du sie ebenfalls gerne hier stellen 😉

9 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Rucolapesto schnell und einfach selber machen › www.gruene-smoothies-rezepte.de

  2. Hallo Björn, ich trinke gerade den Rucola SmoothieMovie, die obere Variante. Fertige Rucola-Rezepte gibt es nämlich für den SmoothieEinsteiger recht wenige online, aber wo es ihn doch gerade überall gibt…

    Erst dachte ich schon, naja, der Rucola übertönt hier ja alles und hätte unzerfasert besser geschmeckt, bis ich die vorbereitete Banane sah, so direkt vor meinen Augen, dass ich sie doch glatt vergessen hatte in den Mixer zu werfen. Mit Banane schmeckt der Smoothie vorzüglich. Vielen Dank auch.

    Schön, dass Du immer noch so tolle Bilder dazu kreierst, super geeignet für das Pinterest-Board

    • Hallo Stina 🙂

      herzlichen Dank für dein tolles Feedback 🙂 Ja, die Banane ist schon die halbe Miete. Sie macht einfach den Smoothie immer sehr cremig und mild, was natürlich bei dem grünen Smoothie mit Rucola wirklich toll schmeckt 🙂 Gut das du sie noch gefunden hast 😀

      Und vielen lieben Dank auch für die Blumen zu meinen Rezept-Flyern. Freut mich sehr wenn sie dir gefallen. Und ja, bei Pinterest teilen ist dann auch immer eine gute Sache.

      Viele Grüße,
      Björn

  3. … 🙂 außerdem hatte ich gestern dann noch ein Aha-Erlebnis, weil Du in Deinem Blog ein Buch von Elisabeth Fischer erwähntest. Tatsächlich gibt es nur ein einziges Kochbuch, das mich seit mehr als 20 Jahren konstant von Wohnort zu Wohnort begleitet, und das heißt „Vegetarische Spezialitäten aus aller Welt“ und ist von Elisabeth Fischer. Für Gästeabende ist es meine absolute Geheimwaffe. Jeder kommt ins Schwärmen – selbst meine südafrikanische vegan lebende Freundin hat sich „tierisch“ darüber geärgert, dass es keine Übersetzung gab…
    Ich werde mir auf jeden Fall mal das von Dir erwähnte Buch ansehen.

    • Huhu Stina,

      ja, das Buch: Vegan Fasten ist eine wirkliche Bereicherung und wir kochen sehr viel und oft daraus. Falls du dir noch nicht unsere 14-Tage-Chalange angesehen hast, kann ich dir nur sagen, dass unsere Ergebnisse einfach richtig super gewesen sind 🙂 Die Rezepte sind allesamt sehr abwechslungsreich und richtig lecker.

      Und das von dir genannte Buch kenne ich noch nicht und werde es mir ebenfalls mal ansehen. Vielen lieben Dank für deinen Tipp 🙂 Kennst du denn schon das Buch: Heilsames Basenfasten von Elisabeth Fischer? Das ist auch sehr empfehlenswert.

      Viele Grüße,
      Björn

  4. Pingback: Grüner Smoothie mit Rucola vs. meine Erkältung › www.gruene-smoothies-rezepte.de

  5. Da ich die einzige in der Familie bin die Rucola isst bleibt mir immer voll viel übrig wenn ich was kaufe…Mein Herz blutet jedes mal wenn es im Müll landet, daher dachte ich mir – wie wär’s mit ’nem Smoothie?! Und wie ich mich freu‘ dass ich dein Rezept gefunden habe! Der Smoothie ist voooll lecker und tatsächluch nicht sehr stark im Geschmack – danke für das Teilen!

    • Hallo liebe Andrea und sorry für meine verspätete Antwort. Es freut mich riesig, dass dir das Rezept gefällt. Ich selber liebe Rucola auch so sehr und in sämtlichen Variationen 🙂 Schade das deine Familie ihn verschmäht. Aber so bleibt ja auch irgendwie mehr für dich über und das ist ja auch nicht zu verkennen 😀

      Im Blog habe ich übrigens auch noch weitere tolle Rezepte für grüne Smoothies mit Rucola im Angebot. Hast du sie schon gesehen oder vielleicht sogar schon ausprobiert?

      Schöne Grüße

      p.s.: mir gefällt deine Seite sehr gut 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.