Karotten-Curry mit cremiger Bananen-Sesam-Mandelsosse

Karotten-Curry mit cremiger Bananen-Sesam-Mandelsosse

Auf der Suche nach leckeren Rezepten und Inspirationen zum kochen, blättere ich gerne durch Kochbücher und Kochzeitschriften oder hole mir Ideen aus den unzähligen Weiten des Internets. Vor ein paar Tagen hat mich ein Rezept aus dem Buch „Heilsames Basenfasten“ von Elisabeth Fischer sehr angesprochen. Das Rezept habe ich dann einfach an unsere Vorräte und unseren Geschmack angepasst. Übrigens haben wir uns das Buch bereits während unserer zwei wöchigen Vegan-Fasten-Challenge gekauft, denn viele Rezepte aus dem Buch „Vegan Fasten – Das Abnehmprogramm mit 120 Basenrezepten“ von Elisabeth Fischer überzeugten uns ja bekanntlich schon sehr und somit wollten wir dieses Buch auch unbedingt haben 😀 Wie erwartet wurden wir auch mit diesem Buch Heilsames Basenfasten und seinen Rezepten nicht enttäuscht und können es euch ebenfalls sehr empfehlen. 🙂

Heilsames Basenfasten: Genießen, entschlacken und schlank werden. Mit 120 Rezepten (Gebundene Ausgabe)
von Elisabeth Fischer

Preis: EUR 17,99
55 Stück gebraucht & neu – erhältlich ab EUR 12,99
4.6 von 5 Sternen (40 Kundenbewertungen)

Das Buch ist übrigens ähnlich aufgebaut wie sein Nachfolger „Vegan Fasten“ und enthält ebenfalls tolle basische kalorienarme Rezepte für leichte Suppen, interessante Gemüsegerichte, sowie Frühstücksideen und Süßspeisen. Da wir seit der Challenge noch mehr darauf achten uns ausgewogen zu ernähren, und deshalb immer mal wieder Basentage einlegen bzw. basische Gerichte kochen, ist dieses Buch eine gute Ergänzung dazu und hilft schon mal weiter, wenn einem eine Idee für das Abendessen fehlt 😉 So, doch nun zurück zum eigentlichen: dem Rezept 😀

Karotten-Curry mit cremiger Bananen-Sesam-Mandelsosse

Karotten-Curry mit cremiger Bananen-Sesam-Mandelsosse

Karotten-Curry mit cremiger Bananen-Sesam-Mandelsosse

Ursprünglich ist das Gericht „nur“ ein Karotten-Curry mit Bananensoße. Da ich aber gerne pikant koche, hab ich das Rezept einfach um ein paar würzige Zutaten erweitert und die Soße deutlich cremiger gemacht…u.a. auch mit dem geilsten selbstgemachten Mandelmus ever :mrgreen:

Zutaten und Zubereitung:

  • Zutaten:
    • 800g Karotten
    • 1 große Zwiebel
    • 3 Knoblauchzehen
    • 2 Banane
    • 6 Datteln
    • 1 rote Chili
    • 400ml Gemüsebrühe
    • 1 TL Zitronenschalenabrieb
    • 2 TL Currypulver
    • 2 TL Garam Masala
    • 2 TL Ingwer
    • 1 – 2 EL Kokosöl
    • 1 – 2 EL Mandelmus
    • 1 – 2 EL Sesammus
    • 2 – 4 EL Orangensaft
    • Salz und Pfeffer
    • Sesam, Gomasio und Mandelblättchen zum bestreuen
  • Zubereitung:
    • Als erstes den Ingwer, die Chili, den Knoblauch und die Zwiebel zerkleinern. Anschließend die Datteln ebenfalls in kleine Würfel schneiden, die Karotten schälen und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden.
    • Das Kokosöl in einem Top erhitzen und darin die zuvor zerkleinerten Zutaten (bis auf die Karotten) unter ständigem Rühren anbraten.
    • Currypulver und den Garam Masala ebenfalls dazu geben und unter Rühren kurz mit anrösten. Die Karottenscheiben dazu geben und diese kurz mit anbraten.
    • Zitronenschalenabrieb und 10 EL von der Gemüsebrühe dazu geben und die Karotten darin zugedeckt für ca. 5 Minuten bissfest dünsten.
    • Währendessen die Bananen schälen und zusammen mit der restlichen Gemüsebrühe, mit einem Pürierstab, zu einer glatten Soße mixen. Die Soße dann mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu den Karotten in den Topf geben
    • Nun das Mandelmus und das Sesammus dazugeben und alles zusammen einmal kurz aufkochen und anschließend mit geschlossenem Deckel für weitere 5 Minuten köcheln lassen.
    • Sobald die Soße schön cremig ist, dass Curry vom Herd nehmen und mit dem Orangensaft abschmecken. Eventuell auch noch mal mit Salz und Pfeffer verfeinern und auf Wunsch mit Sesam, Gomasio und Mandelblättchen betreuen. Fertig!

Das Karotten-Curry mit cremiger Bananen-Sesam-Mandelsosse ist nun fertig. Wir haben es gestern mit Reis gegessen, was natürlich sehr gut gepasst hat. Außerdem aßen wir noch jeder zwei japanische Bratfilets von Taifun. Heute gibt es das restliche Curry mit Kartoffeln. Auch Hirse, Quinoa oder Bulgur wären gute Begleiter zum Curry, lasst eurer Fantasie und eurem Geschmack freien Lauf und lasst es euch schmecken: Guten Appetit 🙂

Das leckere Karotten-Curry mit cremiger Bananen-Sesam-Mandelsosse und japanisches Bratfilets

Das leckere Karotten-Curry mit cremiger Bananen-Sesam-Mandelsosse und japanisches Bratfilets

Wie ist deine Meinung zum Rezept?

Hat dir das Rezept gefallen oder ist dir vielleicht so eine Karotten-Bananen-Kombi zu exotisch? Kennst du noch weitere gute Beilagen, die du dir zum Gericht gut vorstellen kannst? Über dein Feedback würde ich mich jedenfalls sehr freuen 🙂

Veröffentlicht von

Hallo, ich bin Mrs. Smoothies und schreibe hier von Zeit zu Zeit meine Gastartikel. Ich wünsche allen einen schönen, entspannten und positiven Tag... und schicke liebe Grüße aus der Domstadt :)

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für´s Rezept Björn 🙂
    Uns war diese Variante eher zu süß — ich nehme das nächste mal nur noch 1 Banane und höchstens zwei
    Datteln.
    Vielleicht würde es auch schärfer mit roter Currypasta …. mal probieren.
    Lg

    • Huhu Andrea,

      nicht zu Danken für das Rezept 🙂 Deine Abwandlung hört sich auch gut an und ich werde es so mal versuchen, danke 🙂

      Schöne restliche Wochenmitte und bis die Tage,
      Björn

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.