Linsen-Apfel-Salat mit Rote Bete

Der Linsen-Apfel-Salat mit Rote Bete schmeckt am besten, wenn er gut durchgezogen ist.

Vor einiger Zeit entdeckte ich auf dem tollen Blog „ringelmiez“ von Ella, ein sehr schmackhaft klingendes Rezept für einen Linsen-Apfel-Salat mit Rote Bete. Ella hatte den Salat bei einem Berlinbesuch im Goodies gegessen und war so begeistert, dass sie ihn zuhause nachmachte. Beim lesen der Zutaten lief mir direkt das Wasser im Mund zusammen und ich beschloss vor ein paar Tagen, den Salat ebenfalls nachzubauen. Da ich den Salat an meine Vorräte und meinen Geschmack angepasst habe, ist es doch noch mal eine andere Salat-Version geworden. Ich verwende zum Beispiel vorgekochte Rote Bete. Zudem ergänze ich den Salat um knusprig angebratenen Räuchertofu und etwas Stangensellerie. Meiner Meinung nach rundet der Tofu und der Sellerie, den tollen Geschmack zusätzlich ab und ergibt so einen total leckeren Salat, den es wirklich lohnt mal auszuprobieren 🙂

Linsen-Apfel-Salat mit Rote Bete

Yammie - Linsen-Apfel-Salat mit Rote Bete

Yammie – Linsen-Apfel-Salat mit Rote Bete

Zutaten und Zubereitung

  • Zutaten für eine große Schüssel Linsen-Apfel-Salat mit Rote Bete:
    • 200g Belugalinsen (bissfest gegart)
    • 500g rote Beete (Vakuum verpackt)
    • 1 Karotte
    • 1/2 Salatgurke
    • 2 Stangen Sellerie
    • 1 Paprika
    • 1 1/2 mittelgroße Äpfel (z.B. Braeburn)
    • 1/2 Bund Blattpetersilie
    • 2 handvoll Walnusskerne
    • 175g Räuchertofu
    • 1 – 2 EL Bratöl
    • 1 – 2 EL Sojasoße
    • 1 TL Ahornsirup
    • 1/2 TL „Liquid Smoke*
  • Zutaten für das Salat-Dressing:
    • 3 EL Walnussöl
    • 2 EL Agavendicksaft
    • 3 EL Apfelessig
    • 5 EL Balsamico (z. B. von Alnatura)
    • Saft einer Zitrone
    • 1 großzügiger TL Senf (z. B. „Mango-Balsamico-Senf von Byodo*)
    • Salz & Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack
  • Zubereitung des Linsen-Apfel-Salat mit Rote Bete:
    • Die Belugalinsen bissfest in einem Topf garen. Den Räuchertofu trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne das Bratöl erhitzen und die Würfel darin für eine paar Minuten knusprig anbraten.
    • Den Tofu mit der Sojasoße, dem Ahornsirup und dem Liquid Smoke ablöschen und solange braten, bis die Flüssigkeit verkocht ist. Anschließend den knusprig gebratenen Räuchertofu in eine große Schüssel geben.
    • Die Rote Bete in einem Sieb abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden. Die Karotte sowie die Gurke schälen und die Gurke entkernen. Die Karotte und die Gurke ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
    • Die Sellerie Stangen waschen und in feine Streifen schneiden. Die Paprika waschen, entkernen und auch in kleine Würfel schneiden. Die Äpfel waschen, entkernen, und ungeschält in kleine Würfel schneiden.
    • Alles zum Räuchertofu in die große Schüssel geben und mit den gegarten Belugalinsen vorsichtig vermischen.
    • Die  Petersilie waschen und grob hacken. Die Walnüsse ebenfalls grob hacken. Beides zu den weiteren Zutaten in die große Schüssel geben.
    • Für das Dressing das Walnussöl, den Agavendicksaft, den Apfelessig, den Balsamico, den Zitronensaft, den Senf, das Salz und den Pfeffer in ein Schraubglas füllen und solange kräftig schütteln, bis sich alles gut miteinander verbunden hat.
    • Das fertige Dressing über den Salat geben und alles zusammen noch mal gut miteinander vermischen.
    • Eventuell noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Salat am besten über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Fertig.

Sobald der Linsen-Apfel-Salat mit Rote Bete durchgezogen ist, ist er fertig und kann serviert bzw. angerichtet werden. Guten Appetit 🙂

Der Linsen-Apfel-Salat mit Rote Bete schmeckt am besten, wenn er gut durchgezogen ist.

Der Linsen-Apfel-Salat mit Rote Bete schmeckt am besten, wenn er gut durchgezogen ist.

Hat dir dieses Rezept gefallen?

Magst du Linsen auch so gern wie ich? Hast du vielleicht auch ein tolles Salatrezept mit Linsen oder Rote Beete und magst es mir verraten? Über dein Feedback freue ich mich sehr 🙂

Veröffentlicht von

Hallo, ich bin Mrs. Smoothies und schreibe hier von Zeit zu Zeit meine Gastartikel. Ich wünsche allen einen schönen, entspannten und positiven Tag... und schicke liebe Grüße aus der Domstadt :)

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Das hört sdich alles so toll an. Deshalb werde ich den Salat am Sonntag zubereiten und dann habe ich ein leckeres Mittagessen am Montag und Dienstag in der Firma. Danke dafür.

  2. Hallo Mrs. Smoothies,
    mache den Salat heute zum 2.Mal. Die ganze Familie ( 43, 48, 15 und 6 J.) war begeistert. Er ist super
    lecker. Habe statt der Zitrone, den Saft von einer Orange genommen. Den Sellerie habe ich weggelassen.
    Für die Süße habe ich kleingeschnittene Datteln mit dazu. Finde diesen Blog sehr erfrischend.
    Vielen Dank für die tollen Rezepte.
    Gruß Daniela

    • Huhu Daniela, vielen lieben Dank für dein tolles Feedback und deine Rezeptvariante 🙂 So klingt es auch richtig gut und ich werde es auch mal genau so machen, wie du es beschrieben hast. Ganz toll finde ich natürlich auch, dass der Salat deiner ganzen Familie schmeckt 🙂 Viele liebe Grüße, Mrs. Smoothies

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.