Rote Bete Brownies mit Oreofüllung

Rote Bete Brownies mit Oreofüllung - Yammie

Zum morgigen 100. Geburtstag des tollen Projektes „Vegan Wednesday“ hab ich mich nicht lumpen lassen und quasi als Geschenk einen Kuchen gebacken 😀 Schließlich ist ein Geburtstag doch die perfekte Gelegenheit um mal wieder einen Kuchen zu backen, oder in diesem Fall vegane Rote Bete Brownies mit Oreofüllung. Das Rezept dazu stammt von der lieben Cookies und stand schon länger auf meiner „Nachbackliste“. Da sie eines der Mädels des Vegan Wednesday Teams ist, lag es natürlich nah, jetzt endlich mal ihre total lecker aussehenden Brownies nachzubacken. Und ich kann euch sagen, es hat sich gelohnt. Sie schmecken total saftig und mindestensgenau so gut wie sie aussehen. Ich habe das Rezept übrigens etwas an meine Vorräte angepasst. Das Original Rezept für die veganen Rote Bete Brownies mit Oreofüllung findet ihr auf Cookies Blog. Danke für das tolle Rezept und die coole Idee mit den Rote Beten, Cookies 🙂 Ich schicke dir und den anderen Mädels mal fix ein virtuelles Stück rüber und hoffe ihr lasst euch genau so gut schmecken wie wir :mrgreen:

Rote Bete Brownies mit Oreofüllung – Happy Birthday lieber Vegan Wednesday

Rote Bete Brownies mit Oreofüllung - Yammie <3 - Einfach super lecker!

Rote Bete Brownies mit Oreofüllung – Yammie <3 – Einfach super lecker!

Zutaten und Zubereitung:

  • Zutaten für 1 Browniebackform (meine Backform hat 24mm x 24mm):
    • 4 kleine rote Bete (vorgekocht)
    • 100ml Maiskeimöl
    • 80g Agavendicksaft
    • 3EL Apfelmus mit Sanddorn (normales Apfelmus geht natürlich auch, hatte aber nur dieses im Haus)
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • 240g Dinkelvollkornmehl
    • 60g Backkakao
    • 2 TL Weinsteinbackpulver
    • 1 TL Natron
    • 1/2 TL Salz
    • 1 TL Zimt
    • 100g Zartbitter Schokoladenraspel
    • etwa 12 Oreokekse (je nach Backformgroße und Geschmack) – wer aus bestimmten Gründen keine original Oreos verwenden möchte, findet auf dem tollen Blog „The Happy Vegan“ von Johanna eine gute Alternative zum Oreos selber machen 🙂
    • 125g Edelbitterschokolade 85% (oder Kuvertüre) und etwas Reismilch für die Glasur
    • Johannisbeeren (oder Beeren eurer Wahl) zum garnieren
    • etwas Alsan zum Form einfetten

Veganpassion – vegane Lieblingsrezepte zum Backen: Das große Veganbackbuch (Gebundene Ausgabe)
von Stina Spiegelberg

Preis: EUR 24,95
61 Stück gebraucht & neu – erhältlich ab EUR 13,99
4.6 von 5 Sternen (62 Kundenbewertungen)

  • Zubereitung:
    • Als erstes den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Browniebackforn mit etwas Alsan einfetten.
    • Die Rote Bete in eine große Schüssel geben und zusammen mit ihrem Saft und einem Teelöffel Wasser pürieren. Dann das Öl, den Agavendicksaft, das Apfelmus, den Vanillezucker und den Kakao zu dem Rote Bete Püree geben und erneut pürieren, bis eine cremige Masse entsteht.
      Füllung für die Rote Bete Brownies mit Oreofüllung
    • Nun in einer anderen Schüssel das Mehl, das Backpulver, den Natron, das Salz, den Zimt und die Schokoladenraspel vermischen und anschließend zu der Rote Bete Creme geben. Das ganze dann ordentlich mit dem Mixer durchmischen, bis ein zäher Teig entsteht.
      Die Füllllung für die Rote Bete Brownies mit Oreofüllung2
    • Jetzt kann die Backform befüllt werden. Zu erst den Boden der Brownieform gut mit Teig bedecken. Nun auf den Teigboden so viele Oreos legen, wie ihr gerne mögt oder wie viele in eure Form passen.
      Füllung für die Rote Bete Brownies mit Oreofüllung3
    • Den restlichen Teig anschließend auf den Oreos verteilen und das Ganze dann für etwa 35 Minuten im Ofen backen geben. Wenn die Brownies vollständig ausgekühlt sind, können sie verziert werden. Dazu etwas Reismilch aufkochen und die Schokolade darin vollständig schmelzen lassen.
      Schokoglasur für die Rote Bete Brownies mit Oreofüllung
    • Die Brownies mit der veganen Schokoglasur bestreichen und mit den Johannisbeeren (oder einem Obst deiner Wahl) verzieren.Den Rote Bete Brownie mit der Oreofüllung glasieren
    • Sobald der Brownie fertig glasiert und mit den Beeren verziert ist, muss man noch eine Weile gedulden, damit die Schokolade auskühlen kann. Anschließend heißt es dann aber auch schon „Bon Appetit“ 🙂

Die veganen Rote Bete Brownies mit Oreofüllung sind nun fertig und können in die geeignete Größe eingeteilt und geschnitten werden. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass je größer das Stück ist, desto mehr hat man dann auch auf dem Teller :mrgreen: Lasst es euch gut schmecken ihr Lieben 🙂

Rote Bete Brownies mit Oreofüllung - Yammie

Rote Bete Brownies mit Oreofüllung – Yammie

Rote Bete Brownies mit Oreofüllung - Yammie Yam.

Rote Bete Brownies mit Oreofüllung – Yammie Yam.

Wie hat dir das Rezept für diese Brownies gefallen?

Hast du auch schon mal mit Rote Bete gebacken? Vielleicht hast du dann auch ein tolles Rezept, was du hier mir teilen magst? Oder ist Rote Bete im Gebäck nicht so ganz das Richtige für dich? Auf dein Feedback freue ich mich schon sehr 🙂

Veröffentlicht von

Hallo, ich bin Mrs. Smoothies und schreibe hier von Zeit zu Zeit meine Gastartikel. Ich wünsche allen einen schönen, entspannten und positiven Tag... und schicke liebe Grüße aus der Domstadt :)

7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. sieht toll aus und schmeckt sicher auch toll. momentan muss ich mich allerdings von kuchen fern halten, mein zucker…………ansonsten wäre das sicher mal etwas zum nachbacken.

    • Hallo Mikhei,

      klar, wenn du Zucker hast, solltest du natürlich bei den Rote Bete Brownies und auch bei den Oroes etwas vorsichtig sein. Vielleicht kannst du ihn ja an deine Bedürfnisse etwas anpassen… Oder du schaust mal bei unseren anderen veganen Rezepten nach einer Alternative 😉

      Viele Grüße,
      Mrs. Smoothies

  2. Je grösser das Stück, desto mehr ist auf dem Teller.. Du hast für meinen morgendlichen Lachflash gesorgt. 😀

    Tolles Blog, nehme ich auf meinen Bloglovin Reader

    • Huhu Rose,

      herzlichen Dank für deine Blumen zum Blog und sehr sehr gerne habe ich für deinen Lachflash gesorgt 😀 Dein Blog gefällt mir übrigens auch sehr gut 🙂

      Grüße aus Köln,
      Mrs. Smoothies

  3. Habe die letztes Jahr für einen Familiengeburtstag als Mitbringsel gebacken, waren superlecker und sind auch bei den Veganskeptikern super angekommen. Werde sie für den nächsten Geburtstag wieder backen, dann allerdings mit der doppelten Teilmenge, da ich kein Brownieblech habe und der Teig so gerade eben gereicht hat die Oreos halbwegs zu bedecken 😂. Vielen Dank für das tolle Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.