Rucolapesto für schnelle und einfache Gerichte selber machen

selbstgemachtes Rucolapesto

Rucolapesto ist nicht nur sehr gesund und super lecker, dass Pesto kann man auch schnell und einfach selber machen. Optimal also für schnelle einfache Gerichte und der damit verbundenen Frage: Was koche ich heute (morgen), und was geht besonders fix… Bei mir lautet die Antwort dann oft „Pasta mit Rucolapesto“ 😉 Vorausgesetzt natürlich, ich habe Rucolapesto überhaupt zu hause. Um dem vorzubeugen habe ich letzte Woche beim einkaufen bewusst eine große Menge Rucola gekauft. Mit einem Teil davon habe ich mir erst einen sehr leckeren grünen Rucola Smoothie gemixt, mit dem anderen Teil anschließend ein feines Pesto selber gemacht.

Wie gesund ist Rucola?

Rucola, oder auch Rauke genannt, wurde in den 80er Jahren durch die italienische Küche auch in Deutschland wieder bekannt. Vorher galt Rucola hierzulande als eine Art Unkraut, dem kulinarisch keine wirkliche Bedeutung gewidmet wurde. Seit der Einführung der mediterranen Küche in Deutschland, änderte sich glücklicherweise die Sichtweise nach und nach und die Bezeichnung „Unkraut“ wurde durch das Wort „Trendkraut“ abgelöst. Rucola schmeckt dank seiner Senföle, leicht nussig, scharf und intensiv. Durch den reichlichen Anteil an Jod, Beta-Carotin, Folsäure und B-Vitaminen, ist das Kraut sehr gesund und fördert das Entwässern, die Vedauung, die Funktion der Schilddrüse und trägt weiter zur Stärkung des Immunsystems bei. Rucola enthält durch den Anbau auf gedüngten Böden allerdings auch einen erhöhten Anteil an Nitrat. Das Nitrat, dass als krebserregend eingestuft ist, sammelt sich in den Stängeln an. Aus diesem Grund sollten die Stängel auch nach dem waschen der Pflanze großzügig abgeschnitten werden. Zudem lautet meine Empfehlung, wenn möglich stets auf Bio-Qualität achten!

Rucolapesto für schnelle Gerichte selber machen

Rucola für Pesto

Rucola für Pesto

  • Zutaten:
    • 150g Rucola
    • 100ml Olivenöl
    • 60g Walnüsse
    • 40g Macadamia
    • 2 Knoblauchzehen
    • 1/2 TL Salz
    • 1/2 TL Pfeffer
  • Vorbereitung:
    • Rucola säubern und in einem Sieb abtropfen lassen
    • Eine Pfanne erhitzen
  • Zubereitung:
    • Die Walnüsse und die Macadamia in der Pfanne kurz rösten
    • Anschließend sämtliche Zutaten in einen Standmixer (ich verwende den JTC OmniBlend) geben und für ca. 60 Sekunden mixen. Sollte kein Hochleistungsmixer zur Verfügung stehen, einfach so lange mixen bis die Masse die gewollte Konsistenz hat.
    • evtl. noch etwas mit salz und Pfeffer nachwürzen – Fertig!
Walnüsse und Macadamia für das Pesto kurz anrösten

Walnüsse und Macadamia für das Pesto kurz anrösten

Selbstgemachtes Rucolapesto für z.B. Pasta

Selbstgemachtes Rucolapesto für z.B. Pasta

Das Rucolapesto ist nun sehr fein, frisch und cremig. Es kann entweder sofort verzehrt, oder in ein Glas bzw. eine Schüssel umgefüllt werden. Ich persönlich benutze gerne Einmachgläser dafür, aber das ist ja auch eine reine Geschmacksache 🙂

Mein Fazit:

Ich liebe Pasta mit Rucolapesto. Aus diesem Grund gibt es dies natürlich auch häufiger bei uns. Für schnelle einfache Rezepte ist es in meinen Augen perfekt. Einfach einen Topf mit Nudeln kochen, das selbstgemachte Rucolapesto und ggf. noch ein Parmesan-Topping* aus Hefeflocken und Macadamia darüber – Fertig! Damit man wegen dem Nitratgehalt keine gesundheitlichen Bedenken haben muss, rate ich dazu, die Stängel der Pflanze nach dem säubern großzügig abzuschneiden. Natürlich empfiehlt es sich daher auch Bio-Rucola zu kaufen.

Rucolapesto mit Pasta

Rucolapesto mit Pasta

*Für das Parmesan-Topping einfach 125g gesalzene Macadamia im Standmixer zerkleinern. Anschließend ca. 4 EL Hefeflocken dazu und etwas Salz

Liebst du auch Pesto mit Pasta?

Wie lautet denn dein Lieblingsrezept, wenn es mal wieder schnell gehen muss? Greifst du auch gerne und oft auf Nudeln mit Pesto zurück? Hast du vielleicht sogar ein eigenes tolles Pesto-Rezept und magst es mir verraten? Auch über Anregungen und dein Feedback hier würde ich mich auf jeden Fall sehr freuen.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Pistazien-Petersilien-Pesto für Feinschmecker › www.gruene-smoothies-rezepte.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.