Vegan Fasten – Tag 1 – Die Challenge beginnt

Vegan Fasten - Tag 1 Grüner Smoothie

Heute ist es soweit – Tag 1 der Vegan-Fasten-Challenge hat begonnen und wir sind gespannt wie es uns in den nächsten 14 Tagen ergehen wird. Damit wir am Ende der Fastenzeit einen Vergleich haben, gehen wir gleich erstmal noch auf die Waage und nehmen zusätzlich auch die Maße von Bauch, Po, Taille etc. Aktuell fliegen mir aber noch Fragen durch den Kopf wie: Werden wir auch wirklich satt? Reichen 900 kcal am Tag überhaupt? Schmeißen wir vielleicht nach ein paar Tagen das Handtuch…oder hängen wir vor lauter Begeisterung evtl. sogar eine Woche hinten dran…? Die Motivation ist jedenfalls ernorm und auch eine gewisse Vorfreude ist deutlich spürbar. Aus diesem Grund geht es jetzt gleich auch direkt mit dem Frühstück los 🙂

→ Hier geht es zur Übersichtsseite mit all unseren Erfahrungen der 14-Tage-Vegan-Fasten-Challenge

Es gibt nichts Gutes – außer: Man tut es!
Gedicht: Moral von Erich Kästner

Vegan Fasten – Tag 1

Frühstück:
Vegan Fasten – Tag 1 – Grüner Smoothie mit Petersilie, Birne, Orange, Sellerie und Karotte

Vegan Fasten - Tag 1 - Grüner Smoothie mit Petersilie, Birne, Orange, Sellerie und Karotte

Vegan Fasten – Tag 1 – Grüner Smoothie mit Petersilie, Birne, Orange, Sellerie und Karotte

Zum Frühstück um 08:30 Uhr hatten wir heute den grünen Smoothie mit Petersilie, Birne, Sellerie und Karotte von Seite 35. Um locker in die Challenge zu starten, haben wir den grünen Smoothie extra vor ein paar Tagen schon mal getestet :mrgreen: Der Smoothie enthält einen ganzen Bund Petersilie und schmeckte herrlich frisch und fruchtig. Außerdem war er sehr sättigend und lecker. Die Menge reichte für ca. 450 ml pro Person. Bei uns sind das ungefähr 1 3/4 große Gläser für jeden gewesen.

Mittagessen:
Vegan Fasten – Tag 1 – Lauch in Kapernsoße mit einer Ofenkartoffel
sowie einen Fastensalat aus Römersalat, Möhre, Zucchini und Tomate

Vegan Fasten - Tag 1 - Lauch in Kapernsoße mit einer Ofenkartoffel

Vegan Fasten – Tag 1 – Lauch in Kapernsoße mit einer Ofenkartoffel

Vegan Fasten - Tag 1 - Fastensalat mit Römersalat, Möhre, Zucchini und Tomate

Vegan Fasten – Tag 1 – Fastensalat mit Römersalat, Möhre, Zucchini und Tomate

Um 12:30 Uhr gab es zum Mittagessen das Lauchgemüse in Kapernsoße von Seite 92. Dazu hatten wir jeder eine Ofenkartoffel und einen Fastensalat aus Römersalat, Möhre, Zucchini und Tomate. Bei dem Salatdressing sollte es heute das „schnelle“ Dressing von Seite 42 sein. Die Zubereitung hat insgesamt knapp 50 Minuten in Anspruch genommen. Geschmacklich überzeugte uns das Mittagessen sehr und es hat uns zum Einstieg gut gefallen. Die Harmonie zwischen dem leicht süßlichen Lauch und der säuerlichen Kapernsoße ist einfach richtig lecker.

Abendessen:
Vegan Fasten – Tag 1 – Florentiner Topf mit grünen Bohnen, Tomaten, Spinat und Kartoffeln

Vegan Fasten - Tag 1 - Florentiner Topf mit grünen Bohnen, Tomaten, Spinat und Kartoffeln

Vegan Fasten – Tag 1 – Florentiner Topf mit grünen Bohnen, Tomaten, Spinat und Kartoffeln

Unser Abendessen haben wir gegen 18:20 Uhr gegessen. Früher war es zeitlich gesehen heute nicht möglich. Es gab den Florentiner Topf mit grünen Bohnen, Tomaten, Spinat und Kartoffeln von Seite 67. Bei der Zubereitung, die etwa 50 Minuten dauerte und leicht von der Hand ging, haben wir die doppelte Menge gekocht. So reicht die Suppe für zwei Tage und wir essen den Rest einfach morgen weiter. Geschmeckt hat uns der Florentiner Topf sehr gut und die Portionen haben uns zudem gut gesättigt.

Tag 1 – Check. Wie ist es uns am ersten Tag der Challenge ergangen?

Der erste Tag der Vegan-Fasten-Challenge hat uns beiden richtig Spaß gemacht und unsere Stimmung war super. Hoch motiviert machten wir uns an die Zubereitungen der Gerichte, was uns auch sehr gut von der Hand ging. Am Nachmittag bekamen wir beide einen kleinen Tiefpunkt und ich sogar etwas Kopfschmerzen. Das muss natürlich jetzt nicht zwingend mit dem Fasten zusammen hängen. Gegen Abend (ca. 20:30 Uhr) überkam uns dann aber doch noch ein kleines Hüngerchen… Meine Freundin hat sich daraufhin noch die Schocko-Bananen-Creme von Seite 120 gemacht und ich griff zu zwei Äpfeln. Wahrscheinlich müssen wir uns auch erstmal an die kleineren Portionen gewöhnen. So, wir sind gespannt wie es morgen weiter geht

Veröffentlicht von

Hi, ich bin Björn. Ich schreibe hier über Grüne Smoothies und eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Du findest "Grüne Smoothies - Rezepte und mehr" auch auf Facebook, Pinterest und Google+. Ich würde mich sehr freuen, wenn du dort auch mal vorbeischaust. Liebe Grüße :)

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Guten Morgen Ihr Zwei,

    ich bin sozusagen synchron zu euch gestartet und habe ähnliche Erfahrungen gemacht.
    Bei mir gab es um 9.00Uhr warmes Dinkelfrühstück S.28 und um 13.45Uhr 200gr Salzkartoffeln mit großem Fastensalat. Das reichte locker bis 18.00Uhr. Da habe ich mir die ungarische Kohlsuppe S.73 und danach war Hunger angesagt. Ich bekam ebenfalls leichte Kopofschmerzen und habe um 20.30 Uhr kapituliert. Mandeln gegessen und dann ab ins Bett. Getrunken habe ich über Tag 3l ( 2l Eisenverbene und Roiboschtee ungesüßt und 1l Wasser still).
    Heute morgen hungerfrei und optimistisch. Gemessen hab ich mich gestern nicht. Hole ich heute aber nach.

    • Guten Morgen Steffi und vielen lieben Dank für dein tolles Feedback 🙂

      Wir sind heute Morgen doch sehr zufrieden und motiviert aus den Federn gekrochen. Sind sogar vor dem Klingeln des Weckers wach gewesen. Getrunken haben wir gestern auch ausreichend. Bin mal gespannt ob sich die Kopfschmerzen heute zurückmelden. Im Augenblick habe ich jedenfalls keine…klopf klopf klopf… 🙂 Übrigens, ist ja super das wir quasi parallel Fasten, dann haben wir am Ende ja gute vergleichswerte 🙂

      So, jetzt gleich wird aber erstmal gefrühstückt. Wünsche dir einen tollen zweiten Tag.

      Liebe Grüße,
      Björn

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.