Vegan Fasten – Tag 9 – Pure Motivation

Vegan Fasten - Tag 9 - Grüne Smoothies

Da wir gestern Wiegetag hatten und von dem Ergebnis total begeistert sind, starten wir auch heute wieder mit purer Motivation in Tag 9 unserer Vegan-Fasten-Challenge. Wir haben allerdings heute erstmal etwas länger geschlafen und deshalb beginnt der Tag auch gleich direkt mit zwei grünen Smoothies. Anschließend stehen wieder ein paar Erledigungen auf dem Plan und es könnte etwas stressig werden. Wir sind gespannt wie der heutige Tag werden wird :mrgreen:

Hier geht es zur Übersichtsseite mit all unseren Erfahrungen der 14-Tage-Vegan-Fasten-Challenge

Vegan Fasten – Tag 9

Frühstück:
Vegan Fasten – Tag 9 – Grüne Smoothies mit Fenchel, Spinat, Sellerie, Avocado, Orange,
Apfel, Zitrone und Goji-Beeren

Vegan Fasten - Tag 9 - Grüne Smoothies mit Fenchel, Spinat, Sellerie, Avocado, Orange, Apfel, Zitrone und Goji-Beeren

Vegan Fasten – Tag 9 – Grüne Smoothies mit Fenchel, Spinat, Sellerie, Avocado, Orange, Apfel, Zitrone und Goji-Beeren

Unser heutiges Frühstück sind grüne Smoothies mit Fenchel, Spinat, Sellerie, Avocado, Orange, Apfel, Zitrone und Goji-Beeren und sie sind auch wieder eine Eigenkreation. Der grüne Smoothie wir durch die Avocado schön cremig und rund im Geschmack. Im Abgang kommt dann der Fenchelgeschmack leicht durch. Einfach ein super leckerer grüner Smoothie. Die Menge reichte für ca. einen Liter und hat mich gut satt gemacht. Meine Freundin konnte noch etwas vertragen und hat sich mit der zweiten hälfte der Avocado, ein Avocadomus mit  Zitrone, Chili, Salz & Pfeffer gezaubert. Anschließend war sie auch satt und zufrieden 🙂

Mittagessen:
Vegan Fasten – Tag 9 – Zweierlei Pilze und Brokkoli in pikanter Sosse mit einer halben Süßkartoffel

Vegan Fasten - Tag 9 - Zweierlei Pilze und Brokkoli in pikanter Sosse mit einer halben Süsskartoffel

Vegan Fasten – Tag 9 – Zweierlei Pilze und Brokkoli in pikanter Sosse mit einer halben Süsskartoffel

Auch heute haben wir die zweierlei Pilze und Brokkoli in pikanter Sosse von Seite 94 und mit der halben Süßkartoffel sehr gerne gegessen. Das Gericht hat uns erneut überzeugt und sehr gut gefallen. Da es sich um die Reste von gestern handeln, ging die Zubereitung heute recht schnell 😀

Abendessen:
Vegan Fasten – Tag 9 – Brokkolisuppe mit Champignons und Räuchertofu

Vegan Fasten - Tag 9 - Brokkolisuppe mit Champignons und Räuchertofu

Vegan Fasten – Tag 9 – Brokkolisuppe mit Champignons und Räuchertofu

Die heutige abendliche Suppe, die Brokkolisuppe mit Champignons von Seite 80, hatte leider wieder einen kleinen Haken. Sie wurde für unsere Begriffe zu dünn 🙁 Wir haben also noch etwas Brokkoli nachgekocht und ihn anschließend mit püriert. Die Konsistenz war dann ok. Bei der Einlage haben wir auch noch ein wenig getrickst und zusätzlich etwas Räuchertofu mit den Pilzen angebraten. Fanden wir irgendwie spannender. So ist die Suppe dann auch was für uns gewesen und hat uns ganz gut geschmeckt 🙂 Zum Glück, denn morgen wird es sie noch mal geben, da wir wieder die doppelte Menge gekocht haben 🙂

Ein Fastentag voller Motivation geht zu Ende

Durch unser bisheriges Ergebnis mit dem Vegan Fasten Abnehmprogramm von Elisabeth Fischer, sind wir heute wieder voller Motivation durch den Tag gekommen. Die Stimmung war den ganzen Tag über positiv und gut. Auf den Fastensalat sowie auf kleine Zwischensnacks (Paranüsse, Banane, Apfel etc.) haben wir heute ganz verzichtet. Wir hatten einfach kein Hungergefühl mehr. Wahrscheinlich haben sich unsere Körper schon an die kleineren Mahlzeiten / Portionen gewöhnt :mrgreen: Langsam beginnt mich allerdings die Suppe etwas zu nerven. Ich mag normalerweise sehr gerne Suppen essen, aber so neun Tage hintereinander finde ich jetzt doch mittlerweile etwas viel. Meine Freundin hat da scheinbar ne andere Schmerzgrenze und keinerlei Probleme 😀 Naja, wir werden ja sehen wie es an den kommenden Tagen weiter gehen wird… Morgen gibt es definitiv noch die restliche Suppe von heute ➡

Veröffentlicht von

Hi, ich bin Björn. Ich schreibe hier über Grüne Smoothies und eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Du findest "Grüne Smoothies - Rezepte und mehr" auch auf Facebook, Pinterest und Google+. Ich würde mich sehr freuen, wenn du dort auch mal vorbeischaust. Liebe Grüße :)

9 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Boah…. jetzt hört aber mal auf, sonst muss ich mir das Buch kaufen und das auch machen… Manmanman….. 🙂

    • Huhu Iris,

      haha…freut mich das ich dir einen schönen Vorgeschmack auf das Buch geben konnte 🙂 Ich bin bis jetzt aber auch immer wieder von dem Buch bzw. den meisten Rezepten total begeistert. Allerdings fängt es so langsam an, dass ich fast keine pürierte Suppe mehr haben mag. Also Augen zu und durch, denn ein paar Mal wird es sie in den letzten Tagen wohl noch geben… Naja, aber das Ergebnis von 3,1 kg der ersten Fastenwoche hilft dann schon wieder dabei :mrgreen:

      Vielen Grüße,
      Björn

      • Hallo Björn,

        eure/deine Berichte sind wirklich toll.

        Für mich ist das große Manko die 900 kcal am Tag. Soweit unter dem Grundumsatz zu essen ist zum einen nicht gesund und zum anderen habe ich hier im Büro immer Süssigkeiten um mich, und ich weiß wo ich bin wenn ich in ein großes Hungerloch falle.

        Was mir sehr gut gefällt ist dass es kein LowCarb ist wie bei VFF. Und eher deftig als süss. Ich glaube ich hole mir das Buch und vergrößere die Mengen so dass ich vllt. auf 1300 komme. Das ist immer noch ein Defizit von 1000kcal am Tag.

        Viele Grüße Iris

        • Hallo Iris,

          vielen lieben Dank für dein Lob und es freut mich sehr, dass dir die Berichte gut gefallen 🙂

          Anfänglich dachte ich auch: Hups, nur 900 kcal!? – Ob das mal gut geht…? Mittlerweile kann ich sagen, dass wir in kein sonderlich großes Hungerloch gefallen sind. Falls wir doch mal einen Hieper auf etwas Süßes bekommen haben, was in den ersten Tagen der Fall war, dann haben wir zwischendurch zu ein paar Datteln, nen Apfel oder ein paar Nüssen gegriffen. Das ging ganz gut damit. Die Gerichte bzw. die Portionen sind halt auch wirklich sehr sättigend und nach ein paar Tagen hatte sich der Körper schon an die kleineren Mengen gewöhnt gehabt.

          Auf der Arbeit mit viel Stress und Terminen hier und da, kann das natürlich alles schon wieder ganz schnell ganz anders aussehen. Kenne ich von mir selber auch ganz gut 😉 Das Fasten sollte aber ja auch irgendwie auch noch Spaß machen und ich denke auch das du da mit 1300 kcal immer noch sehr gut dabei bist 🙂 Ich wünsche dir jedenfalls schon mal viel Spaß dabei und würde mich freuen, wenn du mal berichtest wie es bei dir läuft 🙂

          Vielen Grüße,
          Björn

    • Hallo 🙂
      Ich verfolge auch mit Spannung jeden Tag Eure Berichte, bin zeitgleich mit Euch angefangen.
      Danke fürs Aufschreiben 🙂

      • Hallo Smi,

        freut mich sehr, dass dir die Berichte hier gefallen 🙂 Wie sind denn deine bisherigen Erfahrungen mit dem Fasten verlaufen?

        Viele Grüße,
        Björn

  2. Iris, das Buch ist jeden cent wert. Auch hinterher. Ich finde eine tolle Sache für die Fastenzeit. Habe auch schon einige Menschen neugierig gemacht.
    Mein Tag ging gestern hektisch los und blieb auch so. Wir gehen auf die Ferien zu und da flippen hier Viele aus. Termine, Termine.
    Ich hatte mir nach dem Frühstück um 11.30Uhr eine bunte Gemüsesuppe gekocht aber nicht gegessen. Konferenzen. Bin dann direkt nach Hause und wollte belegte Brote. Dem Wunsch hab ich nachgegeben- 4 kleine Scheiben selbstgebackenes Brot mit Belag und ne Banane.2 Hafervollkornkekse. Hab versucht mich nicht zu ärgen.
    Heute dann Verdauung, Verdauung, Verdauung.
    Zum Frühstück dann heute ein smoothie.
    Ich merkre einfach, dass fasten ohne Vorbereitung am Vortag und Stress nicht zusammenpassen.
    Versuche nun die Woche zu überbrücken und nächste Woche mit meinem Urlaub eine 2. Woche einzulegen.
    Bin etwas traurig aber hoffnungsvoll, dass ich die 80kg trotzdem knacke. War 800gr entfernt.
    Sport kann ich mit dem Ganzen vergessen,bin total kaputt.

    • Huhu Stephi,

      dass wirst du bestimmt noch schaffen mit den 800g 😉 Und bleib positiv, wenn dir nach nem Brot war, dann ist das doch auch ok. Es soll ja alles auch immer noch Spaß machen 😉 Du kannst aber ja noch überlegen, einfach einen Tag hinten dran zu hängen, wenn du dazu Lust hast 🙂

      Grüße,
      Björn

    • Stephi, du solltest mehr essen wenn du sonst zu schwach zum Sport bist. Irgendwo holt sich dein Körper die Energie und Abbau der Muskeln ist bei Unterversorgung typisch.

      Ich wünsche dir eine ganz tolle Urlaubswoche 🙂

      Viele Grüße
      Iris

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.