Vegan Wednesday #112 – Herbstliche Gemütlichkeit

Vegan Wednesday

Nachdem ich beim letzten Vegan Wednesday (Hier geht es zu den Regeln) leider aussetzten musste, freue ich mich um so mehr, in dieser Woche wieder mit am Start zu sein. Zudem erlaube ich mir eine kleine Ansammlung der letzten 14 Tagen mit euch zu teilen und hoffe das es ok ist…!? 🙂 Ich kann ja schon mal verraten das es sehr vielseitig, farbenfroh und abwechslungsreich wurde, sodass auch der teilweise triste Herr Herbst seine wahre Freude bekommen wird :mrgreen: In dieser Woche werden die Beitäge für den Vegan Wednesday #112 endlich mal wieder auf dem tollen Blog „Frau Schulz wird vegan“ von der lieben Frau Schulz gesammelt. Viele liebe Grüße und ein dickes Dankeschön daher an dieser Stelle an Frau Schulz – und unbekannterweise auch mal an Herrn Fuchs 🙂 – für dein Sammeln und anschließendem Pinnen auf dem Pinterest-Board. So, nun geht es aber auch schon los…

Vegan Wednesday #112 – Herbstliche Gemütlichkeit

Frühstücks-Smoothies:
Wie ja bereits einige von euch wissen, sind wir Mittwochs des Öfteren auf dem Ökomarkt in Köln unterwegs, um uns dort mit frischen Biowaren für grüne Smoothies und Co einzudecken. So auch in der letzten Woche. Zum erstem Mal haben wir und dann für eine große Tüte mit Pflücksalat, Wildkräutern und Essblumen entschieden. Herausgekommen ist ein toller herbstlicher grüner Smoothie mit Wildkräutern, Pflücksalat, Essblumen, Hanfsamen, Sellerie, Apfel, Birne und Mango. Hier geht es zum Rezept für den grünen Smoothie „Herbstliche Wiese“.

Wildkräuter, Essblumen und Pflücksalat vom Ökomarkt in Köln

Wildkräuter, Essblumen und Pflücksalat vom Ökomarkt in Köln

"Herbstliche Wiese" - Der grüne Smoothie mit Wildkräuter, Pflücksalat, Essblumen, Sellerie, Hanfsamen, Apfel, Birne und Mango

„Herbstliche Wiese“ – Der grüne Smoothie mit Wildkräuter, Pflücksalat, Essblumen, Sellerie, Hanfsamen, Apfel, Birne und Mango

Da wir uns auf dem Ökomarkt ebenfalls auch mit frischer Bio-Petersilie versorgt haben, gab es in den letzten Tagen mehrfach einen sehr leckeren, frischen und herzhaften grünen Smoothie mit Petersilie, Staudensellerie, Datteln, Orangen, Birne, Zitrone und Karottensaft. Hier findest du das genaue Rezept für den grünen Smoothie „Der grüne Peter“.

"Der grüne Peter" - Yammie - Grüner Smoothie mit einem Bund Petersilie, Staudensellerie, Datteln, Birne, Orange, Zitrone und Karottensaft

„Der grüne Peter“ – Yammie – Grüner Smoothie mit einem Bund Petersilie, Staudensellerie, Datteln, Birne, Orange, Zitrone und Karottensaft

Suppenfieber:
Frei nach dem russischen Sprichwort: „Lass mich in Deinen Suppentopf gucken und ich sage Dir, wer Du bist!“, hat Mrs. Smoothies sich an den selbigen gestellt und eine kräftige herbstliche Wohltat gezaubert. Herausgekommen ist eine feurige Paprika-Sellerie-Suppe mit Kokosmilch für die kalten Tage. Und hier geht es zum Rezept für die Paprika-Sellerie-Suppe mit Kokosmilch.

Die Paprika-Sellerie-Suppe mit Kokosmilch - Passt herrlich gut in den Herbst :)

Die Paprika-Sellerie-Suppe mit Kokosmilch – Passt herrlich gut in den Herbst 🙂

Das original Rezept stammt aus dem genialen Kochbuch „Vegan Fasten“ von Elisabeth Fischer und wurde von Mrs. Smoothies an unsere Vorräte abgewandelt und angepasst. Wer das Buch nicht kennen sollte und Interesse hat, findet hier meine Rezension über Vegan Fasten mit 120 Basenrezepten.

Abendessen:
Die herbstliche Zeit steht unter anderem ja auch ziemlich im Zeichen des Kürbis. Da wir hier beide total in den Hokkaido Kürbis verknallt sind, und diesen eigentlich auch täglich essen könnten, habe wir in den letzten Tagen wieder vermehrt auf unseren Spicy Ofenkürbis und Rucolasalat mit einem cremigen Pflaumensenf-Tahini-Dressing zurückgegriffen. Leeeecker 🙂 Wer an dem Rezept und die Zubereitung interessiert ist, findet hier den Spicy Ofenkürbis und Rucolasalat mit einem cremigen Pflaumensenf-Tahini-Dressing.

Spicy Hokkaido-Ofenkürbis mit Rucolasalat und einem Pflaumensenf-Tahini-Dressing

Spicy Hokkaido-Ofenkürbis mit Rucolasalat und einem Pflaumensenf-Tahini-Dressing

Der Dienstagabend stand bei uns im Zeichen der Resteverwertung. Da wir Beide einen sehr langen und anstrengenden Tag hinter uns hatten, und somit keine große Lust zum Kochen vorhanden war, haben wir uns aus restlichen Kartoffeln und einem sich im Tiefkühlschrank versteckten Stück selbstgemachten Seitan, eine leckere und einfache Pfanne mit Bratkartoffeln und Seitan nach Gyros-Art gezaubert.

Herrlich leckerer selbstgemachter Seitan nach Gyros-Art mit Bratkartoffeln - Schmackofatz

Herrlich leckerer selbstgemachter Seitan nach Gyros-Art mit Bratkartoffeln – Schmackofatz

Backwerk:
Auch gebacken wurde hier in der letzten Woche – oder sagen wir es mal so, „wir haben es zumindest versucht“… Denn leider ist unser Rotes Brot mit Rote Bete nicht wirklich so geworden, wie wir uns das gedacht haben. Sprich die Hefe ist nicht richtig hochgekommen und das Brot ist ziemlich platt und auch nicht wirklich fluffig geworden. Geschmeckt hat es mir allerdings trotzdem 🙂

Rotes Brot mit Rote Bete

Rotes Brot mit Rote Bete

So ihr Lieben, dies ist mein Beitrag für den Vegan Wednesday #112 gewesen und ich hoffe ihr hattet eure Freude 🙂 Ich bin schon auf das Pinterest-Borad mit euren vielen tollen Rezeptideen gespannt und wünsche allen eine schöne restliche Wochen und einen guten Start ins Wochenende…

Zum Schluss habe ich aber noch ein paar weitere vegane Impressionen der letzten Tage 🙂

Grüner Smoothie to go für mich - Nr. 2 vom "The Vegan Garden" in Köln

Grüner Smoothie to go für mich – Nr. 2 vom „The Vegan Garden“ in Köln

Veganer russischer Zupfkuchen für Mrs. Smoothies vom "The Vegan Garden" in Köln

Veganer russischer Zupfkuchen für Mrs. Smoothies vom „The Vegan Garden“ in Köln

Schlicht und einfach ne Banane aus dem Basic :D

Schlicht und einfach ne Banane aus dem Basic 😀

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich liebe deine (bzw. eure – Mrs Smoothies darf ja nicht vergessen werden 😉 ) Vegan Wednesday-Einträge 🙂
    Der grüne Peter <3 ist aber auch ein schöner Name 😀
    und den spicy Ofenkürbis werde ich demnächst auch einmal ausprobieren! 🙂
    Alles Liebe <3

    • Vielen Dank 🙂 Ja stimmt…Mrs. Smoothies ist die treibende Kraft und für die immer wieder guten Ideen hier zuständig 🙂 Ich liebe übrigens neben deinen tollen Rezepten auch deine Einhorn-Session sehr – YEEEEAH! :mrgreen:

      Der grüne Peter ist wirklich Top und du solltest ihn, neben dem Ofenkürbis, mal probieren. Ich bin jedenfalls schon mal sehr auf deine Meinung gespannt 🙂

      Liebe Greetings,
      Björn

        • Ach, das macht doch gar nicht 🙂 Hauptsache es hat dir geschmeckt… Dein Beitrag sieht nach einem tollen veganen Wednesday aus. Und wieder so schöne Fotos. Gefällt mir gut. Hab übrigens schon mal versucht, dir einen Kommentar auf deinem Blog zu hinterlassen, aber für die Angaben die dort gefragt sind, habe ich leider keinen Account… Werde es mal über Google versuchen 🙂

          Viele Grüße,
          Björn

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.