Vegane Cashew-Hollandaise selber machen

Grüner Spargel mit Cashew-Hollandaise und Salzkartoffeln

Yam Yam Yam… Ich kann es gar nicht oft genug sagen, aber: Ich liebe Spargel 🙂 Passend zur Spargelzeit, hatten wir uns daher gestern hier eine ziemlich heiße, cremige und super lecker schmeckende vegane Cashew-Hollandaise selber gezaubert. Zusammen mit etwas grünem Spargel und ein paar Salzkartoffeln hat sie uns so sehr umgehauen und begeistert, dass ich euch das Rezept auf gar keinen Fall vorenthalten kann :mrgreen: Übrigens ist die vegane Cashew-Hollandaise in wenigen Sekunden und mit ein paar Handgriffen in unserem Omniblend fertig gewesen. Genauer gesagt, in 95 Sekunden… Also, an den Mixer, fertig, los 😀

Vegane Cashew-Hollandaise selber machen mit dem Omniblend

Die Zutaten für die vegane Cashew-Hollandaise

Die Zutaten für die vegane Cashew-Hollandaise

Zutaten und Zubereitung:

  • Zutaten:
    • 200g Cashewkerne
    • 400ml Gemüsebrühe
    • 1 kleine Knoblauchzehe
    • 1 TL Zitronensaft
    • 1/2 TL Kurkuma
    • 1/4 TL Muskat
    • Pfeffer aus der Mühle
  • Zubereitung:
    • Die Cashewkerne, die Gemüsebrühe, den Knoblauch, den Zitronensaft, Kurkuma, Muskat und den Pfeffer in den Omniblend geben.
    • Anschließend sämtliche Zutaten für 60 Sekunden (Programmtaste) mit dem Mixer zu einer cremigen und feinen Sauce mixen.
    • Jetzt wird die Sauce kurz überprüft, ob die Konsistenz so gefällt und/oder ob noch etwas nachgewürzt werden muss. Je nachdem muss sie mit zusätzlicher Brühe verdünnt bzw. mit Cashewkernen verdickt sowie mit den Gewürzen nochmals abgeschmeckt werden.
    • Im Anschluss daran, den Mixer für weitere 35 Sekunden (Programmtaste) laufen lassen. Die vegane Cashew-Hollandaise ist jetzt auch schon fast fertig.
    • Sobald die Würze und die Cremigkeit dem eigenen Geschmack entsprechen, wird die Masse in einem Topf, unter dauerndem Rühren und bei einer geringen Hitze kurz aufgekocht. Fertig 🙂
Die Cashewkerne und die weiteren Zutaten kommen in den Omniblend

Die Cashewkerne und die weiteren Zutaten kommen in den Omniblend

Vegane Cashew-Hollandaise in 95 Sekunden mit dem Omniblend

Vegane Cashew-Hollandaise in 95 Sekunden mit dem Omniblend

Nachdem die vegane Cashew-Hollandaise erhitzt wurde, ist sie fertig und kann natürlich auch direkt zum grünen Spargel und zu den Salzkartoffeln serviert werden. Wichtig allerdings, die Sauce dickt beim Kochen noch etwas ein. Es könnte also gut sein, dass ihr beim erwärmen der Hollandaise, diese noch einmal mit etwas Brühe verflüssigen müsst. Lasst es euch schmecken und „guten Appetit“ 🙂

Grüner Spargel mit Cashew-Hollandaise und Salzkartoffeln

Grüner Spargel mit Cashew-Hollandaise und Salzkartoffeln

Übrigens können wir uns die vegane Hollandaise auch super gut zu anderen Gemüsesorten wie Blumenkohl, Brokkoli, Romanesco, Erbsen und Möhren vorstellen. Von der Konsistenz her sowie vom Geschmack, kommt sie auch ohne die Zugabe von Ei, Butter, Essig etc. an eine original Sauce-Hollandaise locker ran…. Aus diesem Grund werden wir diese Sauce sicherlich auch noch öfters, zusammen mir unserem Gemüse, auf unseren Tellern finden 😀

Was meinst du?

Hat dir dieses Rezept gefallen? Fallen dir vielleicht noch weitere Gemüsesorten ein, die zu dieser Sauce gut passen könnten? Über dein Feedback würde ich mich auf alle Fälle sehr freuen 🙂

 

Veröffentlicht von

Hi, ich bin Björn. Ich schreibe hier über Grüne Smoothies und eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Du findest "Grüne Smoothies - Rezepte und mehr" auch auf Facebook, Pinterest und Google+. Ich würde mich sehr freuen, wenn du dort auch mal vorbeischaust. Liebe Grüße :)

32 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Huhu…
    NOCH habe ich es nicht gemacht, da uns Cashews fehlen… aber am Montag wird diese Sauce meinem Freund untergejubelt. Und zwar mit Brokkoli.
    Süße Grüße,
    Anja

    • Guten Morgen Anja,

      hahaha… freut mich total das dir die vegane Cashew-Hollandaise gefällt und du sie ausprobieren wirst 🙂 Und mit Brokkoli kann ich sie mir auch super vorstellen. Bin schon gespannt, wie deine Testperson reagieren wird :mrgreen: Ich selber würde mal behaupten, er wird nix merken… 😉

      Viele liebe Grüße,
      Björn

    • Sehr lecker! Besonders wenn man das Kochwasser des Gemüses nimmt,um die Brühe herzustellen. Macht den Geschmack noch intensiver. Ich habe die Sauce gar nicht mehr aufgekocht, sondern lauwarm serviert.

  2. superleckeres Rezept, hab es heute ausprobiert und die Soße passt auch super zu Blumenkohl
    ich würde das rezept mit ein paar veränderungen gern auf meinem blog teilen, wenn es für dich ok ist, mit verlinkung natürlich
    lg

    • Guten Morgen Savanna,

      vielen Dank für dein tolles Feedback und jaaaaaaa, mit Blumenkohl schmeckt die Sauce auch spitzenmässig 😀

      Übrigens finde ich es ganz toll von dir, das du wegen dem Rezept für die vegane Cashew-Hollandaise nachfragst 🙂 Du kannst das Rezept gerne abgewandelt teilen und ich fühle mich geehrt. Über deine Verlinkung würde ich mich sehr freuen.

      Starte gut in ein sonniges und laaanges Wochenende.

      Viele Grüße,
      Björn

  3. Ich habe Cashews da 🙂 und werde sie heute zum Brokkoli zaubern,
    Auf die Augen und den Kommentar meines Mannes, meiner Tochter und ihrem Freund bin ich gespannt, sie moegen immer nur die Hollendaise :))) ich freu mich auf die Gesichter und danke fur diese Variante, bin immer experimentierfreudig 🙂
    Schoenen Pfingstmontag!

    • Guten Morgen Sabine,

      nichts zu Danken – sehr sehr gerne. Freut mich sehr, dass du meine Cashew-Hollandaise ausprobieren möchtest/hast 🙂 Wie ist sie denn bei deinen Leuten angekommen und was sagst du selber dazu? Ja, zu Brokkoli finde ich sie auch richtig lecker und gelungen.

      Viele liebe Grüße,
      Björn

  4. Wow!
    Die Sauce ist echt unglaublich!

    Wir haben sie heute zu Spargel gegessen. So lecker war der Spargel noch nie. 🙂

    Herzlichen Dank für das tolle Rezept!
    Ist superschnell und einfach zuzubereiten.

    • Guten Morgen liebe Claudia,

      das freut mich sehr. Und auch über dein tolles Feedback freue ich mich riesig 🙂 Merci. Ich liebe die Cashew-Hollandaise auch sehr und bin schon richtig „Happy“, dass die Spargel-Saison gerade wieder anläuft 🙂 Yammie <3

      Liebe Grüße,
      Björn

    • Guten Morgen Toni,

      gerne und es freut mich sehr, dass dir die Cashew-Hollandaise auch so superlecker schmeckt, wie mir selber auch 🙂 Yammie <3 Vielen Dank auch für dein tolles Feedback.

      Liebe Grüße aus Köln,
      Björn

  5. Ich habe leider keinen Hochleistungsmixer. Funktioniert das Rezept auch mit einer “ normalen “ Küchenmaschine?

    • Guten Morgen Susanne,

      deine Frage kann ich dir leider nicht wirklich beantworten, da ich die Chashew-Hollandaise immer mit dem Omniblend mixe und gar keine Küchenmaschine besitze. Ich würde es einfach mal ausprobieren und ggf. die Cashewkerne vor dem mixen einweichen. Drück die Daumen und bin gespannt wie die Hollandaise mit einer Küchenmaschine wird 🙂

      Viele Grüße,
      Björn

  6. Ich habe die Soße ausprobiert und sie ist echt super gut. Mein Freund ist auch begeistert, obwohl er zuvor ein verfechter der thomy hollandaise war 🙂
    Ist auch genial einzufrieren und wiederzuverwenden.
    Hab sie heute zum zweiten Mal gemacht und bin schon wieder erstaunt, wie fix das geht. Yummy!

    • Hey Proserpina,

      vielen Dank für dein schönes Feedback 🙂 Mich begeistert der Geschmack der Hollandaise auch immer wieder aufs Neue und ich könnte mich da stets reinlegen :mrgreen: Freut mich, dass auch dein Freund jetzt Fan ist 😀

      Liene Grüße aus Köln,
      Björn

  7. Hallo Björn,

    super lecker deine Sauce Hollandaise, vielen Dank für das Rezept! Ich besitze keinen Hochleistungsmixer und habe die Cashwes kleingehackt und einfach während der Garzeit es Spargels in der Brühe einweichen lassen. Ist dann auch im normalem Mixer sehr lecker uns super sämig geworden!
    Ich habe viel übrig von der Sauce, was meinst du wie die sich im Kühlschrank bzw. TK hält?

    Danke dir und liebe Grüße nach Köln
    Tina

    • Huhu Tina,

      vielen Dank für deinen tollen Kommentar und den Hinweis, dass die Cashew-Hollandaise auch im „normalen“ Mixer eine feine und sämige Konsistenz erhält 🙂 Habe mir auch schon Gedanken darüber gemacht und bin ebenfalls davon ausgegangen, dass die Kerne vorher eingeweicht werden sollten. Deine Frage kann ich gar nicht so genau beantworten, da die Soße bei uns entweder direkt aufgefuttert wurde oder halt am Tag danach leer gemacht wurde 😀 Ich denke aber das sie sich im Kühlschrank schon eine paar Tage frisch halten sollte… Wie sind denn deine Erfahrungen mit der Menge gewesen?

      Viele liebe Grüße,
      Björn

      • Also ich nutze die Soße mittlerweile für viele helle Soßen, zum Beispiel auch als Alternative zur Béchamelsoße in der Lasagne – alle (auch omnivore Esser ) sind begeistert 🙂
        Ich finde ein halber Liter Soße ist schon nicht wenig, aber mein mein Essen darf ruhig in Soße schwimmen 😉
        Länger als 2 Tage hatte ich sie bisher nicht im Kühlschrank gelagert, das war aber gar kein Problem.

        • Oh ja, das klingt auch richtig gut. In einer Lasagne werde ich die Soße jetzt ebenfalls mal ausprobieren. Alleine der Gedanke daran, lässt mir schon den Zahn tropfen 😀

          Und ja, dann ist es bei dir ja genauso wie bei uns… länger als einen oder zwei Tage hat die Soße nicht gereicht. Wir machen dann einfach immer Neue dazu 🙂

          Viele Grüße,
          Björn

    • Auf die schnelle nutze ich für meine Nusssoßen auch gerne ein Cashewmus, was dann durch Zugabe von Brühe zu einer Soße wird

      • Huhu Julia, das klingt sehr gut. Hast du vielleicht ein Rezept für mich? Ich bin ja auch immer an tollen Rezepten zum ausprobieren interessiert 🙂

        Schöne Grüße

  8. Hallo, ich habe das Rezept gestern nachgekocht und ich bin begeistert! Ich danke dir sehr dafür, denn Sauce-Hollandaise habe ich früher geliebt und ich habe sie sehr vermisst.

    Viele Grüße aus Frankreich
    Naro

    • Hallo Naro,

      vielen lieben Dank für deinen schönen Kommentar 🙂 Genau so geht es mir übrigens auch, denn ich habe die Sauce auch immer sehr vermisst. Umso glücklicher bin ich nun mir der veganen Cashew-Hollandaise. Und ich finde sie schmeckt sogar noch besser als das Original 😀

      Liebe Grüße nach Frankreich,
      Björn

  9. hallo björn
    jemand hatte deine cashew-hollandaise bei facebook verlinkt und ich habe sie heute ganz mutig zum spargelessen mit gästen ausprobiert
    alle waren ‚gewarnt‘ haben probiert und nachgenommen
    ob meine wie hollandaise geschmeckt hat kann ich nicht sagen
    weil ich seit urzeiten keine mehr gegessen habe
    sie war mega lecker
    bestens geeignet für alle gemüse und kartoffeln die weisse soße mögen
    mein mixer hat zwar etwas länger gebraucht aber das ergebnis war sehr gut
    dein blog ist jetzt in meiner liste 🙂
    vielen dank und liebe grüße
    birgit

    • Guten Morgen liebe Birgit,

      das freut mich riesig und ich freue mich auch sehr über dein liebes Feedback. Und natürlich auch darüber, dass du jetzt meinem Blog folgst 🙂

      Ich hab auch schon mal den Test gemacht und die vegane Sauce-Hollandaise unserem Besuch serviert. Die Omnis haben auch kräftig zugeschlagen und sind total begeistert gewesen 🙂

      Viele Grüße,

  10. Wow, so einfach und lecker ist vegane Küche. Mal wieder ein super Beispiel, dass mit etwas kreativität es einem an NICHTS fehlt.
    Perfekt um Omnis einfach mal wieder von der veganen Küche zu begeistern.
    Braucht es zum mixen einen Hochleistungsmixer oder sollte man für günsitgere Modelle, die Cashewkerne vorher einweichen?

    • Guten Morgen lieber Nikolai,

      vielen Dank für deinen schönen Kommentar 🙂 Ja, die Omnis die ich kenne und denen ich die vegane Sauce-Hollandaise bereits serviert habe, sind alle mega aus dem Häuschen und sprachlos gewesen 😀

      Ich selber habe nur dem Omniblend als Mixer im Einsatz. Habe jetzt aber schon mehrfach mitgeteilt bekommen, dass die Cashew-Hollandaise auch mit einem herkömmlichen Mixer sehr gut klappen soll. Es muss wohl etwas länger gemixt werden. Ich glaube ich würde die Cashewkerne auch vorher einweichen, damit ein normalen Mixer nicht zu stark beansprucht wird und die Hollandaise auf jeden Fall auch schön cremig und fein wird 🙂

      Viele Grüße

  11. Guten Morgen,

    Danke für das tolle Rezept.
    Wenn man das heiße Spargelkochwasser nimmst, dann braucht man die Sauce nicht mehr auf dem Herd aufkochen zu lassen, da sie schon im Mixbehälter dick wird.

  12. Hey Ho….eigentlich bin ich nicht der Typ der irgendwo irgendwas postet,aber…..
    deine Soße ist der absolute HAMMER , BURNER, KRACHER…….oder einfach nur
    SUPERLECKER!!!! Somit hat sie es mehr als verdient.
    Die habe ich jetzt bestimmt schon 10x mal gemacht und jedes mal wird kein Tropfen
    verschwendet…der Topf wird bis aufs Letzte ausgekratzt :c)

    Kurz und knapp…..VOLLE PUNKTZAHL!

    Gruß
    Timo

    • WOW – lieber Timo, dass ist ja mal ein richtig fettes Kompliment 🙂 Vielen vielen lieben Dank dafür. Und da du selber schreibst, dass du normalerweise nichts postest, weiß ich dein Feedback zur veganen Cashew-Hollandaise noch mehr zu schätzen und freue mich total 🙂

      Bei uns geht die Sauce auch immer sehr gut weg und wir lecken quasi die Teller ab und die Töpfe aus 😀

      Viele Grüße und hab einen schönen Start in die neue Woche.
      Björn

      P.S.: du kannst gerne öfters bei mir kommentieren 😀

  13. Ich bin kein Veganer, und kein Fan von Hollandaise…
    Aber die hier ist super!!!
    Als Tipp für Reste: Mit dem Spargel-Kochwasser einfach die Weltbeste Spargelcremesuppe draus zaubern! Geht sicher auch mit anderem Gemüse-Kochwasser!

    • Huhu Bettina,

      das freut mich sehr, dass dich die Cashew-Hollandaise so gut schmeckt 🙂 Ich verliebe mich auch immer wieder aufs Neue, wenn ich sie zubereite und verputze 😀

      Und was ich darüber hinaus auch total supi finde ist, das du die Sauce auch als Nichtveganer/in ausprobiert hast 🙂

      Danke für dein tolles Feedback und hab ein schönes restlichen und sonnigen Sonntag,
      Björn

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.