Vegane Kartoffel-Piroggen mit Sauerkraut auf Salat

Vegane Kartoffel-Piroggen mit Sauerkraut auf Salat

Wer seinen Urlaub schon mal in Polen, Russland oder anderen osteuropäischen Staaten verbracht hat und dort keine Piroggen oder Pierogi gegessen hat, der fährt wahrscheinlich auch nach Köln und übersieht da den Kölner Dom :mrgreen: Piroggen oder Pierogi sind in Osteuropa nämlich von keiner Speisekarte wegzudenken. Sie gehören zu der traditionell polnischen Küche bzw. auch zu den russischen Rezepten. Die kleinen und sehr lecker schmeckenden Piroggen, sind gefüllte Teigtaschen aus Nudel-, Hefe- und Blätterteig. Sie können als Vorspeise, Hauptgericht oder zum Nachtisch serviert werden. Während meiner Kindheit habe ich die polnischen Piroggen bzw Pierogi sehr oft von meiner Oma zum Mittagessen bekommen und die kleinen gefüllten Dinger einfach nur geliebt. Aus diesem Grund habe ich mich vor ein paar Tagen auch riesig darüber gefreut, dass ich beim durchblättern der Zeitschrift „Schrot & Korn“ auf ein veganes Piroggen Rezept gestoßen bin. Das Rezept hat quasi dafür gesorgt, dass die kleine gefüllte Teigtasche den weiten Weg zurück in mein Gedächtnis gefunden hat… Inspiriert dadurch, wurde mit natürlich auch schnell klar, was ich nun zu tun hatte :mrgreen:

Vegane Kartoffel-Piroggen (Pierogi) mit Sauerkraut

Piroggen- bzw. Pierogiteig

Piroggen- bzw. Pierogiteig

Zutaten und Zubereitung

  • Zutaten für den Piroggenteig:
    • 300g Dinkelmehl
    • 50g ungesüßter Sojajoghurt
    • 1 Prise Salz
    • 150ml Wasser
  • Zutaten für die Piroggenfüllung:
    • 150g Sauerkraut
    • 200g Pellkartoffeln
    • 1 Zwiebel
    • 4 EL Sonnenblumenöl
    • 1 TL Kümmel
    • 2 TL Paprikapulver
  • Zutaten für den Salat:
    • Radieschen
    • Rucola
    • Eisbergsalat
    • Frühlingszwiebeln
    • Dressing: 1 TL Senf, 1 EL Tahin, 1 EL Leinöl, 2 EL Apfelessig, 3 EL Wasser, Salz, Pfeffer und Stevia
  • Vorbereitung:
    • 200g Kartoffeln kochen (falls möglich vom Vortag)
  • Zubereitung des Piroggenteig:
    • Das Dinkelmehl wird zusammen mit dem ungesüßten Sojajoghurt, der Prise Salz und dem Wasser zu einem glatten Teig geknetet. Sollte der Teig etwas kleben, noch etwas zusätzliches Dinkelmehl dazugeben und erneut gut durch kneten (siehe Teigbild oben).
    • Anschließend wird der Teig mit einer Folie stramm umwickelt und muss für eine Stunde ruhen.
  • Zubereitung der Piroggenfüllung:
    • Während der Teig ruht, dass Sauerkraut grob hacken. Die Pellkartoffeln pellen und grob reiben. Anschließend die Zwiebeln klein würfeln und mit 1 EL Öl kurz in der Pfanne anschwitzen.
    • Sobald die Zwiebelwürfel schön glasig sind, kommen die geriebenen Kartoffeln und das gehackte Sauerkraut mit in die Pfanne und alles zusammen wird für 3 Minuten kurz gebraten. Anschließend die Pfanne vom Herd nehmen und die Füllung abkühlen lassen.
  • Zubereitung der Piroggen / Pierogi:
    • Der Teig wird nach dem Ruhen aus der Folie genommen und auf einer gemehlten Arbeitsfläche ca. 2mm dünn ausgerollt. Dann werden mit einem 10 cm Durchmesser großen Ausstecher (Glas etc.) ca. 20 Kreise ausgestochen.
    • Jetzt wird ein Kreis mit etwas Wasser bepinselt und in die Kreismitte kommt 1 EL der Füllung. Anschließend wird die eine Hälfte des Kreises über die Füllung zum anderen Ende des Kreises geklappt. Dort wir der Teig dann gut und fest zusammen gedrückt.
    • Sobald sämtliche Teigtaschen mit der Füllung zu einer Pirogge geformt und gefüllt sind, wird ein großer Topf mit Salzwasser aufgesetzt und zum kochen gebracht. Die Piroggen / Pierogi werden für 4 – 6 Minuten darin kocht und müssen anschließend gut abtropfen.
    • Die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden und die Radieschen vierteln. Anschließend kommen die beiden Zutaten zusammen mit den Piroggen in eine Pfanne und werden mit dem restlichen Öl kräftig angebraten. Mit Salz würzen – Fertig.

Die Piroggen / Pierogi sind nun fertig und können serviert werden. Dazu einfach einen Teller mit etwas Eisbergsalat und Rucola bedecken und mit 2 – 3 EL Dressing beträufeln. Anschließend die angebratenen Teigtaschen mit den Radieschen und den Frühlingszwiebeln darüber geben und geniessen :mrgreen: Guten Appetit!

Vegane Kartoffel-Piroggen mit Sauerkraut auf Salat

Vegane Kartoffel-Piroggen mit Sauerkraut auf Salat

Mein Fazit:

Kurz und knapp – Ich liebe diese Piroggen <3 Und auch wenn der Aufwand doch mit etwas vielen Schritten daher kommt, lohnt sich die Zubereitung auf jeden Fall. Die Piroggen / Pierogi schmecken zusammen mit dem Rucola-Eisberg-Mix, den Frühlingszwiebeln, den Radieschen und dem pikanten Salatdressing einfach total lecker und nach noch einer Portion :mrgreen: Nebenbei gesagt hat mich das Gericht noch an meine Kindheit und meine Oma erinnert… Perfekt!

Wie ist deine Meinung?

Magst du diese kleinen leckern und gefüllten Teigtaschen genau so gerne wie ich? Oder schmecken sie dir gar nicht? Vielleicht hast du das Rezept ja bereits nachgemacht oder hast ein anderes tolles Rezept aus der polnischen Küche? Über dein Feedback würde mich freuen in jeden Fall sehr freuen.

Veröffentlicht von

Hi, ich bin Björn. Ich schreibe hier über Grüne Smoothies und eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Du findest "Grüne Smoothies - Rezepte und mehr" auch auf Facebook, Pinterest und Google+. Ich würde mich sehr freuen, wenn du dort auch mal vorbeischaust. Liebe Grüße :)

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

    • Huhu liebe Heike 🙂

      das freut mich sehr und ich wollte jetzt doch mal nachfragen, wie dir/euch die Piroggen geschmeckt haben…?!?

      Viele Grüße aus Köln,
      Björn

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.