Vegane Kirsch-Punsch-Plätzchen

Vegane Kirsch-Punsch-Plätzchen

Auf der Suche nach Rezepten für vegane Plätzchen, bin ich im Internet auf ein interessantes Plätzchenrezept mit Glühwein gestoßen. Da ich die Plätzchen aber lieber Kinderfreundlich und deshalb ohne alkoholhaltige Glasur zubereiten wollte, habe ich stattdessen einfach Fruchtpunsch Holunder von Alnatura genommen. Daher haben die Plätzchen jetzt auch den zungenbrecherischen Namen: Kirsch-Punsch-Plätzchen 😀 Im Original Rezept sind desweiteren die Zutaten Piment und Puderzucker aufgelistet, tauchen bei der weiteren Zubereitung jedoch nicht wieder auf. Ich bin mal so nett gewesen und habe diese beiden wunderbaren Zutaten mit in die Zubereitungsliste aufgenommen… Ist ja schließlich bald Weihnachtszeit – Nächstenliebe und so 😛 Außerdem ist mir die Mengenangabe der Schokolade für den Schokoladenüberzug, deutlich zu viel gewesen und ich habe sie reduziert. Zu guter Letzt ist mir dann noch aufgefallen, dass mir die Kirsch-Punsch-Glasur viel zu flüssig wurde… Ich habe deshalb die Marmeladenmenge erhöht und rührte noch etwas Speisestärke ein. So, doch jetzt komme ich mal zum wesentlichen – Das Rezept :mrgreen:

Vegane Kirsch-Punsch-Plätzchen

Vegane Kirsch-Punsch-Plätzchen - Ideal für die Weihnachtzeit <3

Vegane Kirsch-Punsch-Plätzchen – Ideal für die Weihnachtzeit <3

Zutaten und Zubereitung

  • Zutaten für 3 Bleche Plätzchen:
    • 200g Mehl (ich habe Weizenmehl Typ 405 genommen)
    • 1 TL Backpulver
    • 100g gemahlene Mandeln
    • 150g Alsan (zimmerwarm)
    • 80g Rohrrohrzucker
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • 2 EL Puderzucker
    • 1 Msp. Piment
  • Zutaten für die Kirsch-Punsch-Glasur und den Schokoladenüberzug:
    • 150g Kirschmarmelade
    • 5 EL Fruchtpunsch Holunder
    • 1/2 TL Speisestärke
    • 100g Zartbitterschokolade
    • 5 EL Hafermilch
    • 1/2 El Alsan

Birkmann Ausstechform Einhorn Edelstahl, 8 cm (Haushaltswaren)
von RBV Birkmann GmbH & Co. KG

Preis: EUR 6,70
7 Stück gebraucht & neu – erhältlich ab EUR 3,20
4.6 von 5 Sternen (10 Kundenbewertungen)

  • Zubereitung:
    • Für den Teig wird das Mehl, das Backpulver und die gemahlenen Mandeln in einer Schüssel gut vermischt.
    • In einer weiteren Schüssel die Margarine, den Rohrrohrzucker, den Vanillezucker, den Puderzucker und den Piment mit einem Handrührgerät cremig mixen.
    • Die Mehl-Backpulver-Mandelmischung dazu geben und alles zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
      Veganer Teig für die Kirsch-Punsch-Plätzchen
    • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig in zwei Hälften teilen und eine Hälfte davon wieder in den Kühlschrank zurück legen. Die andere Teighälfte wird zwischen zwei Backpapierabschnitten gelegt und mit einem Nudelholz ausrollt. (Roll den Teig aber nicht zu dünn aus. Er sollte ca. 5mm hoch sein. Ich habe ihn zu Beginn etwas dünn ausgerollt und diese Plätzchen sind, mit der Glasur drauf, etwas zu weich geworden 🙂 )
    • Nach belieben die Plätzchen ausstechen. Ich haben dafür eine Einhornform*, eine Pfeffiform* und zwei Sternchenformen* benutzt. Einfache Kreise o. ä. gehen natürlich auch.
      der vegane Pätzchenteig wird ausgerolltDie veganen Plätzchen ausstechenVegane Ausstech-Plätzchen
    • Die ausgestochenen Plätzchen auf das vorbereitete Backblech legen und für ca. 11-15 Minuten im vorgeheizten Ofen goldbraun backen. Sobald alle Plätzchen gebacken sind,  wird die Glasur zubereitet.
    • Für die Kirsch-Punsch-Glasur, die Kirschmarmelade zusammen mit dem Fruchtpunsch Holunder in einem kleinen Topf erwärmen und verrühren.
    • Die Speisestärke zusammen mit 3 TL Fruchtpunsch Holunder anrühren, mit in den Topf geben, kurz aufkochen lassen und dabei immer wieder gut rühren. Wenn die Kirsch-Punsch-Glasur fest wird, den Topf vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.
      Vegane Kkirsch-Punsch-Glasur für Weihnachtsplätzchen
    • Die abgekühlten Plätzchen mit der Kirsch-Punsch-Glasur bestreichen und diese auf ein Gitterrost legen, damit sie weiter trocknen und abkühlen können. In der Zwischenzeit kannst der Schokoladenüberzug zubereitet werden.
      Vegane Kirsch-Punsch-Kekse
    • Für den Schokoladenüberzug, die Zartbitterschokolade klein hacken und zusammen mit der Alsan und der Hafermilch in einem kleinen Topf gut verrühren.
    • Die flüssige Schokoladeglasur in einen Frühstücksbeutel umfüllen und so lange abkühlen lassen, bis die Masse leicht andickt (ca. 5 – 10 Minuten). Dann den Beutel zu einer Spritztülle formen, die Spitze vorne abschneiden und die Plätzchen hübsch dekorieren.
      vegane Kirsch-Punsch-Kekse mit Schokoladenüberzug
    • Die dekorierten Plätzchen müssen nun noch mal etwas auf dem Gitterrost verweilen, damit die Schokolade vollständig erkalten kann.

Nach der Wartezeit können die veganen Kirsch-Punsch-Plätzchen zusammen mit einer leckeren Tasse Tee oder Kaffee serviert werden. Mr. Smoothies haben sie am Folgetag sogar noch besser geschmeckt. Viel Spaß beim nachbacken und „Guten Appetit“ 🙂

Vegane Kirsch-Punsch-Plätzchen mit Schokoladenüberzug - Yammie!

Vegane Kirsch-Punsch-Plätzchen mit Schokoladenüberzug – Yammie!

Mein Fazit

Die veganen Kirsch-Punsch-Plätzchen schmeckten trotz der vielen Änderungen – oder gerade deshalb 😀 – richtig lecker (das original Rezept stammt übrigens von DIESER Seite). Auch pur und ohne Glasur haben sie mich direkt so sehr überzeugt, dass ich sie noch mal, als einfache Ausstechplätzchen ohne Glasur und Schokolade, backen werden. Zum Thema Haltbarkeit kann ich leider nicht so viel sagen, da ich die Plätzchen größtenteils an die lieben Nachbarn im Haus verschenkt habe. Der Rest wurde von Mr. Smoothies und mir selber rasch aufgefuttert 😀 Die paar Plätzchen, die einen Tag nach dem backen noch übrig gewesen sind, hätte man allerdings bestimmt, für ein paar Tage in einer Keksdose, gut lagern können. Ohne die Kirsch-Punsch-Glasur halten sich die Plätzchen aber mit Sicherheit viel länger.

Da ich mittlerweile schon mehrfach auf die tolle Einhorn Ausstechform angesprochen wurde, habe ich sie hier mal bei Amazon verlinkt 🙂

Hat dir das Rezept gefallen?

Magst du Plätzchen auch so gern wie ich? Hast du vielleicht ein veganes Lieblingsplätzchenrezept und möchtest es hier mit mir teilen? Über dein Feedback freue ich mich sehr 🙂

Veröffentlicht von

Hallo, ich bin Mrs. Smoothies und schreibe hier von Zeit zu Zeit meine Gastartikel. Ich wünsche allen einen schönen, entspannten und positiven Tag... und schicke liebe Grüße aus der Domstadt :)

7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

    • Huhu Heike, vielen lieben Dank. Ich habe mich auch in die Einhorn-Form verliebt 🙂 Die Kirsch-Punsch-Plätzchen sind in diesem Jahr mein absoluter Hit und schmecken einfach traumhaft lecker. LG, Mrs. Smoothies

    • Hallo Stefanie, sorry für meine verspätete Antwort. Ja, die Glasur und der Schokoladenüberzug werden richtig schön fest. Du kannst die Plätzchen nach dem abkühlen sehr gut in deiner Dose übereinander stapeln 🙂 Viel Spaß beim nachbacken und lass dir die Kirsch-Punsch-Plätzchen gut schmecken 🙂 LG, Mrs. Smoothies

  1. Einhornausstechform gekauft. Plätzchen werden exakt so Nach-gebacken 🙂 Kein Platz für Kreativität bei so tollen Plätzchen 🙂

  2. Lieben Dank für das Rezept. Hört sich megalecker an und wird glatt ausprobiert. 🙂
    Herzlichst
    Yvonne <3

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.