Vegane Mayonnaise selber machen – Mit Mandelmus im OmniBlend

vegane Mayonnaise mit Mandelmus

Vegane Mayonnaise selber machen…? Ganz ohne Ei? Wie geht das eigentlich? Die Antwort ist einfach: Es gibt verschiedene Möglichkeit seine vegane Mayonnaise selber zu machen. Entweder verwendet man dazu Sojamilch, oder man macht die vegane Mayonnaise auf Mandelmus-Basis selber. Da ich in der letzten Zeit allerdings eh schon sehr viele Sojaprodukte zu mir genommen habe, wollte ich dieses Mal darauf verzichten und habe mich für die vegane Mandel-Mayonnaise entschieden. Herausgekommen ist ein wirklich einfaches, schnelles und sehr leckeres Rezept. Die Mandel-Mayonnaise ist innerhalb von 10 Minuten fertig. Das Rezept eignet sich auch sehr gut für die Herstellung von einer veganen Aioli… Dazu werde ich an anderer Stelle aber noch einen eigenen Beitrag schreiben 😉

Vegane Mandel-Mayonnaise selber machen mit dem OmniBlend

Zutaten für vegane Mandel-Mayonnaise

Zutaten für vegane Mandel-Mayonnaise

Zutaten und Zubereitung:

  • Zutaten:
    • 2 EL Mandelmus
    • 1 EL Dijon-Senf
    • 150 ml Wasser
    • 1 EL Hefeflocken
    • 1 TL Salz
    • 1/2 TL Pfeffer
    • 1/2 TL Currypulver
    • 1 TL Kurkuma
    • 1 Prise Kala Namak* (Schwefelsalz – schmeckt nach Ei)
    • 1 Knoblauchzehe
    • 1/2 große Zitrone (nur den Saft)
    • 250ml Sonnenblumenöl (es eignet sich am besten ein geschmacksneutrales Öl)
Die Zutaten für die Mandel-Mayonnaise im OmniBlend

Die Zutaten für die Mandel-Mayonnaise im OmniBlend

  • Zubereitung:
    • Bis auf das Öl, werden sämtliche Zutaten in den OmniBlend gegeben und für ca. 10 Sekunden gemixt.
    • Den OmniBlend auf kleiner Stufe weiter laufen lassen. Am Gummideckel den Plastikverschluss abnehmen und das Öl nach und nach durch die Öffnung zu der Flüssigkeit geben.
    • Die Masse wird fester je mehr Öl dazugegeben wird. Sollte die Konsistenz noch nicht fest genug sein, einfach etwas Öl zusätzlich verwenden. Fertig!

Die vegan Mayonnaise ist nun fertig und kann in ein Glas umgefüllt werden. Da sie vom mixen jetzt noch leicht erwärt ist, läuft sie sehr gut aus dem Omniblend-Behälter raus und lässt sich mit einem Küchenschaber gut umfüllen. Anschließend sollte sie noch etwas abkühlen, bevor der Glasdeckel geschlossen wird und die Mayo in den Kühlschrank wandert. Beim abkühlen wird die vegane Mandel-Mayonnaise noch etwas fester 😉

vegane Mayonnaise mit Mandelmus und Kala Namak*

vegane Mayonnaise mit Mandelmus und Kala Namak*

*Kala Namak (oder auch Schwarzsalz) ist ein sogenanntes „Schwefelsalz“, dass in Vulkanminen gewonnen wird. Das Salz hat einen schwefelhaltigen Geschmack und eignet sich daher sehr gut, um in der veganen Küche Speisen einen leichten Ei-Geschmack zu verleihen. Das Salz stammt hauptsächlich aus Indien. Hierzulande kann man das „Kala-Namak Salz* im Internet bestellen oder im gut sortierten Bioladen kaufen 🙂

Mein Fazit:

Vegane Mayonnaise selber machen ist mit dem OmniBlend eine einfach Sache gewesen. Sie ist in ca. 10 Minuten fertig und schmeckt so wie man sie kennt. Von der Konsistenz her ist sie ebenfalls vergleichbar. Mit einem Stabmixer sollte es auch kein Problem sein diese vegane Madel-Mayonnaise selber herzustellen. Wichtig dabei wäre dann nur, dass man einen zylinderförmigen Behälter verwendet und darauf achtet, dass nach dem man das Öl hinzugegeben hat, der Stabmixer langsam vom Behälterboden nach oben gezogen werden darf.

Pommes mit veganer Mayonnaise

Pommes mit veganer Mayonnaise

Hat dir das vegane Mayonnaisen Rezept gefallen?

Es wäre sehr schön, wenn du das Rezept einmal ausprobierst und mir anschließend vielleicht hier dein Feedback mitteilst. Oder hast du vielleicht selber ein Rezept für eine total gute vegane Mayonnaise? Vielleicht magst du es mir dann mitteilen? Ich würde mich über deine Meinung sehr freuen 🙂

11 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hall Björn,

    ich habe am vergangenen Wochenende dein Mayo-Rezept ausprobiert und war/ bin hellauf begeistert!
    Die Mayo wurde für einen Nudelsalat verwendet und hat ausgezeichnet geschmeckt.
    Top top top und weiter so 🙂

    Viele Grüße,
    Sophia

    • Huhu Sophia,

      vielen lieben Dank für deinen tollen Kommentar und ich freue mich sehr, dass dir die Mandelmus-Mayonnaise so gut geschmeckt hat. Hast du denn ein gutes Rezept für Nudelsalat und magst du es vielleicht mit mir teilen…? 🙂

      Viele Grüße aus Colonia,
      Björn

  2. Pingback: Nudelsalat mit Mandel-Mayonnaise › www.gruene-smoothies-rezepte.de

  3. Hallo Björn,

    ich hatte ebenfalls das Vergnügen die vegane Mayo auf einem Geburtstag zu testen. Wahnsinn!! Die schmeckt einfach wirklich, wie du es in deinem Fazit schreibst, nach Mayo wie man es gewohnt ist. Ich war überrascht dass sie geschmacklich so gut ist.

    Vielen Dank für das tolle Rezept welches ich mir über Umwege besorgen musste 🙂

    Viele Grüße
    Philip

    • Hallo Philip,

      ja gerne. Und es freu mich sehr, dass dir die vegane Mayonnaise genauso gut schmeckt, wie mir selber auch 🙂 Vielen lieben Dank auch für dein tolles Feedback 🙂

      Viele Grüße,
      Björn

  4. Hallo Björn,

    wie lange ist die Mayo denn haltbar? Kann ich sie schon 1 Tag vor gebrauch machen und dann solange im Kühlschrank aufbewahren?
    Werde es an unserem traditionellen Kartoffelsalat für Heilig Abend ausprobieren und berichten wie es gelungen ist. 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa

    • Huhu Lisa,

      sorry das ich dir erst jetzt Antworten kann. Leider ist es in den letzten Tagen recht stressig gewesen… Hoffe aber das meine Antwort noch pünktlich kommt 🙂

      Ja, die Mandel-Mayonnaise kannst du auch sehr gut schon ein paar Tage vorher zubereiten. Ich finde sogar das sie am zweiten Tag noch besser schmeckt, da sie Zeit zum durchziehen hatte. Sie hält sich im Kühlschrank schon vier oder fünf Tage. So genau habe ich es allerdings noch nicht ausprobiert, weil sie vorher schon immer aufgefuttert wurde 😀 Bei uns gibt es heute übrigens ebenfalls Kartoffelsalat mit veganen Würstchen und veganen Schnizeln aus Kichererbsen 🙂

      Sodele, dann wünsch ich Dir einen schönen Start in den Heiligabend und „Frohe Weihnachten“.

      Viele Grüße,
      Björn

    • Huhu Simi,

      Gerne 🙂 Und es freut mich sehr, dass dich die vegane Mayonnaise begeistert. So geht es mir auch immer wieder 🙂

      Viele Grüße,
      Björn

  5. Hi,

    ich habe noch Haselnüsse hier. Denkst du, dass die Mayo auch mit selbstgemachtem Haselnussmus gelingt/schmeckt?

    Danke

    • Guten Morgen Hasel,

      sorry das meine Antwort erst heute erfolgt, aber mich hatte eine XXL-Erkältung etwas aus dem Verkehr gezogen 🙂

      Ich denke das du die vegane Mayonnaise besser nicht mit den Haselnüssen mixen solltest, da Haselnüsse an sich ja schon einen sehr dominanten Eigengeschmack mitbringen. Habe ich allerdings auch noch nicht versucht und kann das daher nur vermuten. Vielleicht testest du es einfach mal 🙂 Ich würde mich dann sehr darüber freuen, was du zu berichten hast 🙂

      Viele Grüße,
      Björn

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.