Vegane Rouladen aus Soja Big Steaks

Vegane Rouladen aus Soja Big Steaks in Bratensoße

Am 1. Weihnachtstag gab es bei uns vegane Rouladen aus Soja Big Steaks mit Semmelknödeln und Apfel-Johannisbeer-Rotkohl. Im Internet gibt es ja einige Rezepte, um aus Soja Big Steaks, vegane Rouladen herzustellen. In den letzten Jahren habe ich auch schon ein paar Rezepte davon ausprobiert. Da ich die Rouladen am liebsten auf ganz klassische Art, also gefüllt mit Senf, Gewürzgurke und Zwiebel mag, verwende ich meistens das Rouladenrezept von Nicole Just, aus ihrem tollen Kochbuch: „La Veganista – Lust auf vegane Küche“. Das Rezept ändere ich dann allerdings immer etwas ab. So nehme ich z. B. für die Soße, einfach die Rouladenwürzmischung von Vantastic Food, da sie meiner Meinung nach die Soße perfekt würzt und ich keine weiteren Gewürze mehr benötige. Außerdem fülle ich die Rouladen nicht noch zusätzlich mit Räuchertofu (als Speckersatz), da es meiner Meinung nach überflüssig ist. Ansonsten ist das Rezept ganz große Klasse und überzeugt mich geschmacklich jedes Mal aufs Neue. Vielen lieben Dank dafür Frau Just 🙂

Vegane Rouladen aus Soja Big Steaks

Vegane Rouladen aus Soja Big Steaks in Bratensoße

Vegane Rouladen aus Soja Big Steaks in Bratensoße

Zutaten und Zubereitung

  • Zutaten für die Rouladensoße:
    • 2 Zwiebeln
    • 2 EL Alsan
    • 3 EL Tomatenmark
    • 3 EL Mehl
    • 900ml Gemüsebrühe
    • 200ml Rotwein – z.B. „El Cortez*
    • 2 EL Agavendicksaft
    • 5 EL Gurkensud von den Gewürzgurken
    • 5 EL Sojasoße
    • 1 EL Rouladenwürzmischung
    • Salz und Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack
  • Zutaten für die Rouladen:
    • 6 – 8 Soja Big Steaks (ich habe nur 6 genommen)
    • 2 Gewürzgurken (z.B. von Kühne), in feine Scheiben geschnitten
    • 1 Zwiebel, in feine Ringe geschnitten
    • Ein paar TL mittelscharfer Senf – z.B. von „Byodo*
    • Bratöl
  • Zubereitung der Rouladensoße:
    • Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer großen Pfanne die Alsan erhitzen und die Zwiebelwürfel darin so lange bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie leicht glasig sind.
    • Das Tomatenmark hinzugeben und bei großer Hitze und unter ständigem rühren für ein paar Minuten anbraten, bis es gut gebräunt ist.
      Die Zwiebeln mit dem Tomatenmark für die vegane Bratensosse anbraten
    • Das Mehl hinzugeben und so lange mit anrösten, bis es leicht gebräunt ist.
    • Alles mit der Gemüsebrühe und dem Rotwein ablöschen und mit einem Schneebesen verrühren bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
    • Die Soße mit dem Agavendicksaft, dem Gurkensud, der Sojasoße und der Rouladengewürzmischung würzen.
      Die vegane Bratensosse für die Rouladen
    • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und für ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  • Zubereitung der Rouladen:
    • Jetzt können die Rouladen zubereitet werden. Dafür die Soja Big Steaks in eine großen Topf geben, mit Wasser bedecken und alles einmal aufkochen.
      Soja Big Steaks für die veganen Rouladen
    • Für 10 Minuten köcheln lassen, dann abgießen und mit kaltem Wasser abspülen. Dadurch verlieren die Big Steaks zum einen etwas von ihrem Sojageschmack, zum anderen können sie schneller weiter verarbeitet werden.
    • Die abgekühlten Soja Big Steaks zwischen 2 Küchenbrettchen legen und kräftig ausdrücken. Anschließend gut mit Küchenpapier abtupfen, damit sie schön trocken und bereit zum füllen sind.
    • Zum füllen jedes einzelne Big Steak großzügig mit dem Senf bestreichen und mit ein paar Gurkenscheiben und Zwiebelringen belegen. Dann fest zusammen rollen und gut mit einem Garn oder einer Rouladennadeln verschließen.
      Die Füllung für die veganen Rouladen
    • In einer großen Pfanne das Bratöl erhitzen und die Rouladen darin bei großer Hitze anbraten, bis sie rundherum gut gebräunt sind.
      Die veganen Rouladen gut anbraten
    • Anschließend die angebratenen Rouladen in die Bratensoße geben und für weitere 45 Minuten mit köcheln lassen.

Die veganen Rouladen in Bratensoße sind nun fertig und können z. B. zusammen mit Semmelknödeln und Rotkohl serviert werden. Guten Appetit 🙂 Kleiner Tipp, falls du die Rouladen direkt in einer größeren Menge zubereitest: Du kannst sie auch sehr gut einfrieren. Nach dem Auftauen schmecken sie immer noch richtig gut und sind sehr lecker. Ich friere sie dann immer zusammen mit etwas Bratensoße ein 🙂

Die veganen Rouladen mit selbstgemachten Semmelknödeln und Rotkohl

Die veganen Rouladen mit selbstgemachten Semmelknödeln und Rotkohl

La Veganista: Lust auf vegane Küche (Gebundene Ausgabe)
von Nicole Just

Preis: EUR 19,99
92 Stück gebraucht & neu – erhältlich ab EUR 5,89
4.2 von 5 Sternen (170 Kundenbewertungen)

Hat dir dieses Rezept gefallen?

Magst du vegane Rouladen auch so gern wie ich? Hast du vielleicht eine Lieblingsrouladenfüllung und magst dein Rezept mit mir teilen? Über dein Feedback freue ich mich sehr 🙂

Veröffentlicht von

Hi, ich bin Björn. Ich schreibe hier über Grüne Smoothies und eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Du findest "Grüne Smoothies - Rezepte und mehr" auch auf Facebook, Pinterest und Google+. Ich würde mich sehr freuen, wenn du dort auch mal vorbeischaust. Liebe Grüße :)

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Selbstgemachte vegane Semmelknödel › www.gruene-smoothies-rezepte.de

  2. Pingback: Fruchtiger Apfel-Johannisbeer-Rotkohl › www.gruene-smoothies-rezepte.de

  3. Pingback: Veganes Gulasch Rezept › www.gruene-smoothies-rezepte.de

  4. Hallo Björn,

    vielen Dank für´s Teilen dieses wunderbaren Rezeptes.
    Nachdem ich es bereits letztes Jahr entdeckt hatte Schlug nun zu Weihnachten 2015 die kulinarische Stunde 😉 Ich habe es für mich und einen weiteren vegetarischen Gast zubereitet und habe jede Menge Lob geerntet.
    Die Rouladen sind so lecker, dass es sie diese Woche gleich nochmal gab, zu Pastinaken-Kartoffel-Küchlein und Feldsalat (zu Weihnachten klassisch mit Rotkohl und Klößen).

    Ich stöbere sehr gerne in Deinem Blog und freue mich auf weitere leckere Rezepte und neue Beiträge,

    liebe Grüße von Silke

    • Hallo Silke,

      vielen lieben Dank für dein tolles Feedback. Es freut mich wirklich sehr, dass dir die veganen Rouladen ebenso gut schmecken wie mir 🙂 Und ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass die Rouladen sogar Fleischessern sehr gut schmecken 😀 So muss das sein…

      Schön das du regelmässig in meinem Blog stöberst und hoffentlich dann auch die eine oder andere Anregung findest 🙂 Für Ideen und Vorschläge bin ich übrigens auch immer offen.

      Viele Grüße und alles für für den morgigen Wochenbeginn 🙂
      Björn

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.