Vegane Soljanka – Ostalgie und mega lecker

Yammie - Die vegane Soljanka - Ostalgie pur und richtig lecker

Zum Tag der deutschen Einheit gab es bei uns eine leckere vegane Soljanka. Dieser leckere pikant-säuerliche Eintopf gehört zu den absoluten Lieblingsessen meiner Kindheit. Verbracht habe ich sie im östlichen Teil Deutschlands. Meine Mutti hatte damals die Soljanka immer aus verschiedenen Fleisch bzw. Wurstsorten zubereitet. Heutzutage bereite ich sie natürlich vegan und mit tollen Fleischersatzprodukten zu. Wenn du die vegane Soljanka nachkochst, kannst du bei diesen Produkten deiner Fantasie bzw. deinem Geschmack freien Lauf lassen. Die Soljanka wird klassischerweise aus Resten zubereitet. So kannst du den Fleischersatz auch gerne mal variieren und ihn an deine Vorräte oder deine Lust und Laune anpassen 🙂

Vegane Soljanka – Ostalgie und mega lecker

Vegane Soljanka - Ostalgie und mega lecker

Vegane Soljanka – Ostalgie und mega lecker

Zutaten und Zubereitung

  • Zutaten für die vegane Soljanka:
    • 3 Zwiebeln
    • 1 Rolle Grüngold smoked Seitan
    • 125 g Räuchertofu
    • 1 Packung „Taifun Puszta Wiener*
    • 10 Cornichons
    • 3 EL Bratöl
    • 100g Tomatenmark
    • 1 EL Senf
    • 2 Gläser „Natur Letscho – Ungarische Art*
    • 500ml Gemüsebrühe
    • 2 Lorbeerblätter
    • 1/2 TL Cayennepfeffer
    • 1 TL Paprikapulver edelsüß
    • 1 TL Paprikapulver scharf
    • 1 EL Agavendicksaft
    • 2 EL Gurkenwasser
    • Salz und Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack
    • Vegane Schlagcreme nach Geschmack

Das vegane Kochbuch meiner Oma (Gebundene Ausgabe)
von Kirsten M. Mulach

Preis: EUR 16,99
70 Stück gebraucht & neu – erhältlich ab EUR 8,44
3.9 von 5 Sternen (22 Kundenbewertungen)

  • Zubereitung:
    • Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Seitanrolle halbieren, vierteln und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Würstchen ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Den Räuchertofu abtupfen und in kleine Würfel schneiden. Die Cornichons abtropfen lassen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
      Grüngold Smoked Seitan, Räuchertofu, Taifun-Puszta-Wiener
    • Das Bratöl in einem großen Topf erhitzen und darin zuerst die Zwiebeln braten bis sie glasig sind. Anschließend den Fleischersatz hinzu geben und so lange mit braten, bis alles etwas Farbe bekommen hat.
    • Das Tomatenmark und den Senf hinzugeben und für ein paar Minuten unter Rühren mit anbraten. Dann Ganze mir dem Letscho und der Gemüsebrühe ablöschen. Lorbeerblätter, Cornichons und die Gewürze zu geben und alles für ca. 20 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen.
      Letcho - Ungarische ArtVegane Soljanka - Ostalgie pur
    • Mit dem Gurkenwasser und etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Die vegane Soljanka ist nun fertig und kann zusammen mit einem leckeren Brot als Beilage und einem Klecks vegane Schlagcreme (Schlagfix) serviert werden. Guten Appetit 🙂

Yammie - Die vegane Soljanka - Ostalgie pur und richtig lecker

Yammie – Die vegane Soljanka – Ostalgie pur und richtig lecker

Deine Erfahrungen sind gefragt

Hast du auch ein tolles „ostalgisches“ Rezept veganisiert? Bist du auch so ein großer Feund von Eintöpfen und Suppen, wie ich? Kennst du ebenfalls die Soljanka aus früheren Tagen und hast vielleicht ein tolles Rezept dazu? Auf deinen Kommentar freue ich mich schon sehr 🙂

Veröffentlicht von

Hallo, ich bin Mrs. Smoothies und schreibe hier von Zeit zu Zeit meine Gastartikel. Ich wünsche allen einen schönen, entspannten und positiven Tag... und schicke liebe Grüße aus der Domstadt :)

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Vegan Wednesday #156 - Soulfood und Smoothies › www.gruene-smoothies-rezepte.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.