Veganer Käsekuchen mit Himbeeren

Yammie - Der vegane Käsekuchen mit Himbeeren schmeckt einfach nach mehr :)

Schon seit längerer Zeit wollte ich einen veganen Käsekuchen backen. Beim Blättern im Buch: „La Veganista*, bin ich dann auf ein Rezept für einen Käsekuchen gestoßen. Das Rezept klang lecker und sehr einfach zubacken. Vor ein paar Tagen ist es dann auch endlich soweit gewesen und ich habe meinen Backlöffel geschwungen 🙂 Dabei habe ich das Rezept von Nicole Just allerdings etwas verändert. Herausgekommen ist mein veganer Käsekuchen mit Himbeeren. Ich bin sehr begeistert von dem Ergebnis und finde dass der Kuchen, soweit sich meine Geschmacksknospen noch darin erinnern können, ziemlich nahe an einen originalen Käsekuchen rankommt. Er schmeckt herrlich cremig und einfach toll. Die frischen Himbeeren geben dem Käsekuchen zusätzlich eine schöne sommerliche Note. Leicht gekühlt, hat der Kuchen dann am besten geschmeckt und uns so die warmen Sommertage perfekt versüßt 🙂

Veganer Käsekuchen mit Himbeeren

Yammie - Veganer Käsekuchen mit Himbeeren. Schön gekühlt versüßt er uns die warmen Sommertage :)

Yammie – Veganer Käsekuchen mit Himbeeren. Schön gekühlt versüßt er uns die warmen Sommertage 🙂

Ich hoffe doch sehr das dir der Kuchen gut schmeckt. Ansonsten habe ich hier allerdings auch noch ein weiteres tolles Rezept für einen super leckeren Sommerkuchen im Angebot 🙂 Rhabarber-Erdbeerkuchen – vegan, einfach & lecker.

Zutaten und Zubereitung

  • Zutaten für den Kuchenboden:
  • Zutaten für die Kuchenfüllung:
    • 800g Seidentofu
    • 240g weiche Alsan
    • 2 TL Zitronenschalenabrieb
    • Saft von 2 Zitronen
    • 400g Naturtofu
    • 160g Zucker
    • 80g Speisestärke
    • 300g Himbeeren

La Veganista: Lust auf vegane Küche (Gebundene Ausgabe)
von Nicole Just

Preis: EUR 19,99
89 Stück gebraucht & neu – erhältlich ab EUR 5,89
4.2 von 5 Sternen (170 Kundenbewertungen)

  • Zubereitung des veganen Käsekuchen:
    • Eine Springform mit 26cm Durchmesser mit Backpapier auslegen und den Rand der Springform mit etwas Alsan fetten. Die Himbeeren schon mal säubern.
      Die Himbeeren für den veganen Käsekuche säubern
    • Die Zutaten für den Boden zu einem Teig verkneten. Etwa 3/4 vom Teig werden auf den Boden der Springform verteilt und glatt gedrückt. Mit dem restlichen 1/4 vom Teig wird eine dünne Rolle geformt und ein ca. 3cm hoher Rand in die Form gedrückt. Die ausgefüllte Springform kommt anschließend für eine gute Stunde in den Kühlschrank.
      Die Springform mit dem Teig in den Kühlschrank stellen
    • Wenn der Boden ca. 40 Minuten gekühlt wurde, kann schon mal die Füllung vorbereitet werden. Dazu den Seidentofu in ein mit Küchenpapier ausgelegtes Sieb geben und für ca. 20 Minuten abtropfen lassen.
      Der Seidentofu für den veganen Käsekuchen
    • Nun den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Dann die Alsan in einem kleinen Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen. Den Naturtofu mit den Fingern zerbröseln und zusammen mit der Alsan, dem Zitronenschalenabrieb, dem Zitronensaft, dem abgetropften Seidentofu, dem Zucker und der Speisestärke  in einer großen Schüssel glatt pürieren.
      Die vegane Käesekuchenmasse glattrühren
    • Die Himbeeren auf dem Teig verteilen und die Füllmasse darüber gießen. Alles glatt verstreichen und den Kuchen für ca. 1 Stunde im vorgeheizten Ofen backen.
      Die Himbeeren auf dem veganen Teig verteilenDie vegane Käsekuchenmasse glattstreichen
    • Bei uns hat er ca. 20 Minuten länger gedauert, das ist halt von Ofen zu Ofen unterschiedlich. Mach am besten die Stäbchenprobe, damit du auf der sicheren Seite bist.Den veganen Käsekuchen auskühlen lassen

Sobald der vegane Käsekuchen mit Himbeeren fertig gebacken ist, sollte er ein paar Stündchen auf einem Kuchengitter auskühlen und anschließend in den Kühlschrank wandern. Gut gekühlt schmeckt der Käsekuchen nämlich am besten. Guten Appetit 🙂

Yammie - Der vegane Käsekuchen mit Himbeeren schmeckt einfach nach mehr :)

Yammie – Der vegane Käsekuchen mit Himbeeren schmeckt einfach nach mehr 🙂

Hat dir dieses Rezept gefallen?

Magst du veganen Käsekuchen auch so gern wie ich und hast du vielleicht ein Lieblingsrezept, welches du hier mit mir teilen würdest? Über dein Feedback freue ich mich sehr 🙂

Veröffentlicht von

Hallo, ich bin Mrs. Smoothies und schreibe hier von Zeit zu Zeit meine Gastartikel. Ich wünsche allen einen schönen, entspannten und positiven Tag... und schicke liebe Grüße aus der Domstadt :)

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Vegan Wednesday #150 - Grüne Smoothies, Cake, Grillvergnügen › www.gruene-smoothies-rezepte.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.