Veganer Marmorkuchen mit Kirschen – saftig und lecker

Der vegane Marmorkuchen mit Kirchen schmeckt auch ohne Sahne meeeega lecker und super saftig :)

Magst du eigentlich auch so gerne Marmorkuchen? So einen Marmorkuchen wie es ihn z. B. bei Mutti immer gibt? Ich liebe ihn sehr und habe hier ein wundevolles Rezept für einen veganen Marmorkuchen mit Kirchen für dich. Der Kuchen ist super saftig und schmeckt mega gut 🙂 Dieses tolle Rezept für den saftigen veganen Kirsch-Marmorkuchen stammt übrigens von meiner lieben Blog- und Facebook-Leserin Petra. Sie hat mir das Rezept vor einer Weile zur Verfügung gestellt und seit dem habe ich den Kuchen bereits mehrfach gefuttert 😀 Aus diesem Grund geht an dieser Stelle auch mein ganz besonderer Dank an dich liebe Petra *knuuuutsch* Und da ich von dem veganen Marmorkuchen so dolle begeistert bin, habe ich das Rezept auf meiner Blog-To-Do-Liste stehen und stelle es dir heute vor. Viel Freude beim Nachbacken und der anschließenden Schlemmer-Garantie 🙂

Veganer Marmorkuchen mit Kirschen – saftig und lecker

Der vegane Marmorkuchen mit Kirschen ist mega lecker und super saftig :)

Der vegane Marmorkuchen mit Kirschen ist mega lecker und super saftig 🙂

Zutaten und Zubereitung

  • Zutaten für den veganen Marmorkuchen:
    • 400g Mehl
    • 1 Pck. Backpulver
    • 1 Pck. Vanillezucker
    • 250g Zucker
    • 250ml Mandelmilch
    • 250ml Rapsöl
    • 4 – 5 EL Apfelmus
    • 1 Glas Sauerkirschen
    • Backkakao

Veganpassion – vegane Lieblingsrezepte zum Backen: Das große Veganbackbuch (Gebundene Ausgabe)
von Stina Spiegelberg

Preis: EUR 24,95
62 Stück gebraucht & neu – erhältlich ab EUR 14,49
4.6 von 5 Sternen (62 Kundenbewertungen)

  • Zubereitung:
    • Die Sauerkirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen und zur Seite stellen. Den Backofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen.
    • Die weiteren Zutaten (bis auf den Backkakao und eben den Sauerkirschen) in eine große Schüssel zu einem homogenen Teig verquirlen.
      Die Zutaten für den veganen Marmorkuchen
    • Sobald der Kuchenteig fertig ist, die hälfte des Teiges in eine gefettete und mit gemahlenen Mandeln ausgestäubte Kuchenform geben.
    • Die abgetropften Kirschen über den gesamten Teig in der Form verteilen und etwas in den Teig eindrücken.
    • Die andere Hälfte vom Kuchenteig mit ca. 30g Kakao mischen. Anschließend über den hellen Teig geben. Wer mag kann mit einer Gabel oder Löffel ein Muster in den Teig drücken.
      Der helle und dunkle Teig für den veganen Marmorkuchen mit Kirschen
    • Den Kuchen bei 180 Grad Ober- / Unterhitze für ca. 60 Minuten backen und mit einem Holzstäbchen testen, ob der Marmorkuchen fertig gebacken ist.
    • Den gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen und für 10 – 15 Minuten in der Form ruhen lassen. Im Anschluss den Kuchen auf ein Rost stürzen und für ca. 1 Stunde auskühlen lassen.

Sobald der vegane Marmorkuchen mit Kirschen abgekühlt ist, kann er auch direkt serviert und verputzt werden 🙂 Wer mag kann natürlich noch etwas Schlagfix oben drauf geben. Der Marmorkuchen ist allerdings auch so sehr saftig und lecker. Guten Appetit.

Der vegane Marmorkuchen mit Kirchen schmeckt auch ohne Sahne meeeega lecker und super saftig :)

Der vegane Marmorkuchen mit Kirchen schmeckt auch ohne Sahne meeeega lecker und super saftig 🙂

Hat dich das Rezept zum Backen inspiriert?

Ich hoffe doch sehr 🙂 Wenn dir der Marmorkuchen geschmeckt und gefallen hat oder aber wenn du ebenfalls so ein tolles Rezept hast, dass du mit mir teilen möchtest, hinterlass doch einen Kommentar hier auf der Seite. Merci und liebe Grüße.

Merken

Veröffentlicht von

Hi, ich bin Björn. Ich schreibe hier über Grüne Smoothies und eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Du findest "Grüne Smoothies - Rezepte und mehr" auch auf Facebook, Pinterest und Google+. Ich würde mich sehr freuen, wenn du dort auch mal vorbeischaust. Liebe Grüße :)

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Wahnsinns-Rezept!
    Endlich, nach langer Suche muss ich sagen: Der perfekte Marmorkuchen! Tausend Dank <3

    • Hallo Sarah,

      vielen lieben Dank für deinen tollen Kommentar. Und es freut mich sehr, dass dir der Mamorkuchen auch so gut schmeckt 🙂

      Fröhliches Backen und schöne Grüße

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.