Veganes Bärlauch-Cashew-Walnuss-Pesto selber machen

Das vegane Bärlauch-Cashew-Walnuss-Pesto einfach selber machen

Wenn zum Feierabend der große Hunger anklopft, kennt ja irgendwie jeder die Frage: Was koche ich heute? Gut ist es, wenn einem dann leckere, gesunde und vor allem aber auch schnelle Gerichte in den Sinn kommen, bei denen man nicht noch Stunden lang in der Küche werkeln muss. Denn eigentlich möchte man ja viel lieber die Füße hoch legen und seine freie Zeit genießen. In solchen Momenten greife ich dann oft auf Pastagerichte zurück. Gerne schlicht und einfach mit einem Pesto. Und da ja jetzt im Frühling die Bärlauchzeit in vollen Zügen ist, habe ich mir vor ein paar Tagen, ein sehr leckeres und cremiges veganes Bärlauch-Cashew-Walnuss-Pesto selber gemacht. Das Bärlauchpesto ist schnell gemixt und die Pasta kocht sich quasi von selber und in wenigen Minuten auf dem heißen Herd. Perfekt also für genau so einen Abend, an dem es mal wieder etwas schneller gehen muss, als an anderen :mrgreen:

Veganes Bärlauch-Cashew-Walnuss-Pesto selber machen

Yammie - Veganes Bärlauch-Cashew-Walnuss-Pesto

Yammie – Veganes Bärlauch-Cashew-Walnuss-Pesto

Zutaten und Zubereitung:

  • Zutaten für ein großes Glas Bärlauch-Cashew-Walnuss-Pesto:
    • 200g frischen Bärlauch
    • 100g Cashewkerne
    • 50g Walnüsse
    • 250ml Walnussöl
    • 4 EL „Hefeflocken*
    • 2 EL Zitronensaft
    • 2 TL Salz
    • Pfeffer aus der Mühle
  • Zubereitung:
    • Als erstes den Bärlauch unter kalten Wasser abspülen und säubern. Anschließend in einer Salatschleuder gut trockenen. Alternativ können die Blätter auch vorsichtig in einem sauberen Tuch geschleudert und getrocknet werden.
      Den Bärlauch für das Pesto gut abtrocknen
    • Nun kommen die Cashewkerne, die Walnüsse, die Hefeflocken, der Zitronensaft, das Walnussöl, das Salz in den Omniblend-Behälter.
    • Den Bärlauch gebe ich zuletzt in den Behälter, damit sich die unteren Zutaten direkt verbinden können und sofort zerkleinert werden. Der feine Bärlauch wird dadurch nur sehr kurz im „Omniblend* (bzw. einem anderen Hochleistungsmixer) mit gemixt. So wird das Bärlauchpesto anschließend nicht bitter.
      Die Zutaten für das Bärlauchpesto wird im Omniblend ca. 15 - 20 Sekunden vermixt
    • Zusammen werden die Zutaten dann für ca. 15 – 20 Sekunden und auf höchster Stufe vermixt. Dabei ist es wichtig, den Bärlauch mit dem Stößel kräftig runter zu drücken. So bleibt die Masse in Bewegung und die feinen Blätter werden zügig und gleichmäßig zerkleinert.
    • Anschließend das Pesto noch einmal mit Salz sowie dem Pfeffer aus der Mühle, ggf. auch noch etwas Walnussöl, abschmecken und für wenige Sekunden noch einmal vermixen. Fertig! 🙂

Das vegane Bärlauch-Cashew-Walnuss-Pesto ist nun fertig und kann in ein Glas, das luftdicht verschlossen werden kann, umgefüllt werden. Ich selber bevorzuge diese hübschen Einmachgläser dafür. Sie eignen sich super für eine Lagerung im Kühlschrank. Da das Pesto trotz der kurzen Mixzeit leicht erwärmt sein kann, empfehle ich das Glas allerdings erst zu verschließen, sobald das Pesto komplett ausgekühlt ist. Anderenfalls kann sich Kondenswasser im Gefäß bilden.

Das vegane Bärlauch-Cashew-Walnuss-Pesto einfach selber machen

Das vegane Bärlauch-Cashew-Walnuss-Pesto einfach selber machen

Aber natürlich kann das leckere Bärlauchpesto auch direkt und ganz frisch, zu einer leckeren Portion Pasta mit Cashew-Parmesan, serviert werden :mrgreen: Yammie! Soulfood for life – Guten Appetit!

Soulfood for life - Pasta mit frisch zubereitetem Bärlauchpesto

Soulfood for life – Pasta mit frisch zubereitetem Bärlauchpesto

Mein Fazit:

Die Frage, „was koche ich heute“,  ist mit einem Pesto und einer Pasta schnell beantwortet. Da jetzt im Frühling, die Bärlauch-Saison (sog. wilder Knoblauch od. Waldknoblauch) in vollen Zügen ist, ist die Zeit gerade ideal, um sich ein Bärlauchpesto selber zu machen. Das Pesto ist super lecker und eignet sich zudem sehr gut für schnelle, einfache, gesunde, vegane und vegetarische Rezepte und Gerichte. Mit einem „guten Mixer* ist es in ca. 20 Sekunden fertig gemixt und kann sofort serviert werden. Somit passt es auch hervorragend an Tagen, an denen es mal wieder etwas schneller gehen muss 🙂

Wie findest du mein Rezept?

Magst du es an manchen Tagen auch so gerne wie ich, schnelle Gerichte und einfache Rezepte zuzubereiten? Ohne großen Schnickschnack und Aufwand, die aber trotzdem sehr raffiniert und vor allem auch richtig lecker sind? Vielleicht hast du ja ein Lieblingsrezept und verrätst es mir hier. Über dein Feedback zu meinem Rezept freue ich mich jedenfalls schon sehr 🙂

Veröffentlicht von

Hi, ich bin Björn. Ich schreibe hier über Grüne Smoothies und eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Du findest "Grüne Smoothies - Rezepte und mehr" auch auf Facebook, Pinterest und Google+. Ich würde mich sehr freuen, wenn du dort auch mal vorbeischaust. Liebe Grüße :)

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr schönes Rezept mit klasse Bildern! Habe bis jetzt nur Basilikum Pesto selbstgemacht, da ist so eine Abwechslung genau das richtige. Werde ich das nächste mal ausprobieren 🙂

    • Guten Morgen Kai,

      vielen Dank für dein nettes Feedback und es freut mich sehr, dass dir meine Rezepte und die Bilder gefallen 🙂 Basilikum Pesto mag ich auch sehr gerne und könnte ich eigentlich auch mal wieder mixen. Und das vegane Bärlauchpesto kann ich dir wirklich sehr empfehlen. Ich bin selber total begeistert und es passt ja auch gerade super in den Frühling. Lass es dir gut schmecken starte gut in die neue Woche 🙂

      Grüße,
      Björn

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.