Wenn der DHL-Typ 3x Klingel!

...der OmniBlend TM800 V

Wir hatten uns wirklich längere Zeit die Frage gestellt, welcher Standmixer wird’s denn jetzt nun… Vorweg kann ich ja schon mal sagen, es ist ein OmniBlend geworden. Denn – Klar war, es muss zu Beginn nicht wirklich der Royce Royce unter den Mixern sein. Preislich gesehen ist da nach oben ja alles möglich… Nach einigen Recherchen und Preisvergleichen hier und dort, haben wir uns dann für den JTC OmniBlend TM800 V Mixer in der 2 Ltr. Version entschieden und diesen online bestellt. Der Preis lag da noch bei 239 Euro (aktuell gibt es den allerdings auch schon für 219 Euro) und die Lieferzeit betrug 2 Tagen. Super! Bei mir kam dann auch direkt die Vorfreude auf 🙂 Pünktlich nach zwei Tagen klingelte es dann auch endlich an der Tür und mir wurde ein Paket vom DHL-Typen in die Hände gedrückt. Natürlich wurde alles andere erstmal stehen gelassen und das Teilchen ausgepackt.

Das Paket mit unserem neuen Omniblend kommt an...

...und der Omniblend wird auch direkt ausgepackt...

...ta taaaaaaa - der OmniBlend TM800 V

Tataaaa – Da stand der Omniblend nun also endlich vor uns und wollte auch unbedingt sofort eingeweiht werden… 😀 Die Zutaten hatten wir in weiser Voraussicht bereits im Bioladen besorgt, sodas wir direkt loslegen konnten. Da es süße grüne Smoothies werden sollten, hatten wir uns für die folgenden Zutaten entschieden:

  • 1 Apfel
  • 1 Banane
  • 2 Handvoll Babyspinat
  • etwas Petersilie
  • 1 Stangensellerie
  • 300 ml Wasser und 2 Eiswürfel

Grüne Smoothies mit dem JTC OmniBlend

Das war ein Kinderspiel. Einfach die Banane schälen und in Stücke teilen. Die restlichen Zutaten kurz unter kaltem Wasser säubern. Anschließend alles zusammen in den Behälter geben und „auf die Plätze, fertig, los“. Soviel jedenfalls zur Theorie – In der Praxis sah es dann doch etwas aufregender aus. Der „JTC Omniblend V TM-800* ist ja schon ein recht großes und impulsantes Gerät. Wenn man z.B. den Pulse-Turbo-Knopf gedrückt hält und der 3 PS Motors die sechs Klingen auf ca. 38.000 Umdrehungen pro Minute beschleunigen, merkt man doch recht schnell was für eine Power da gerade in dem Mixer arbeitet. Innerhalb von 60 Sekunden ist der grüne Smoothie dann auch schon schön cremig und fertig püriert gewesen. Der Geschmack und die Konsistenz haben uns einfach nur begeistert. Frisch, fruchtig, süß und lecker.

Wie sind denn deine ersten Erfahrungen verlaufen?

Welche Zutaten hast du verwendet und welcher Hochleistungsmixer ist es am Ende bei dir geworden…und wieso? Hast du einen Lieblings-Smoothie? Einen, den du immer wieder und auf jeden Fall anderen Smoothies vorziehen würdest? Über dein Feedback freue ich mich sehr!

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich hab heute morgen auch den Omniblend bekommen 🙂
    Ich werde mich auf jeden Fall durch deine Seite mixen 😉

    • Hallo Lilli,

      freut mich das du dich durch meine grüne Smoothies Rezepte etc. mixen wirst 🙂 Wenn du magst berichte doch mal welcher Smoothie dir besonders gut gefällt und schmeckt. Ich selber habe natürlich auch meine Favoriten, finde es allerdings auch spannend, welchen Geschmack du hast 🙂

      Und zum Omniblend kann ich echt nur sagen: „ICH LIEBE IHN“ :mrgreen: Viel Spaß damit 🙂

      Viele Grüße,
      Björn

  2. Pingback: Mix it - 120 vegane Rezepte aus dem Mixer von Lena Suhr › www.gruene-smoothies-rezepte.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.