Gebacken Weihnachten

Vegane Dinkelplätzchen – Weihnachtlich wie bei Oma

Auch das zweite Plätzchen-Rezept (die veganen Dinkelbärchen) das ich mir aus dem tollen Buch Von Christstollen bis Zimtstern von Roland Rauter ausgesucht habe, hat meinen Geschmack und meine Vorstellungen bei Weitem übertroffen. Die Dinkelplätzchen haben einen tollen Biss, bröseln nicht und der Teig ist sehr gut für Ausstechformen geeignet. Vom Geschmack her haben mich die veganen Dinkelplätzchen wieder in die Kindheit zurück befördert, als meine Oma noch für Weihnachten gebacken hat. Da ich keine Lust auf Bärchen hatte, habe ich mich bei den Ausstechformen für Einhörner, Sterne, Nikolausstiefel, Herzen, Tannenbäume, Stempelkekse usw entschieden. Geschmeckt haben die Plätzchen aber natürlich auch in den anderen Formen 🙂

Vegane Dinkelplätzchen – Weihnachtlich wie bei meiner Oma

Vegane Dinkelplätzchen - Weihnachtlich wie bei meiner Oma
Vegane Dinkelplätzchen – Weihnachtlich wie bei meiner Oma

Zutaten für vegane Dinkelplätzchen:

  • 250g Dinkelmehl
  • 150g vegane Margarine (ich verwende Alsan)
  • 100g Rohrohrzucker
  • 3 EL Reisdrink
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Galgantwurzel-Pulver
  • 1 Msp. Weinsteinbackpulver

Zubereitung:

  1. Das Dinkelmehl, den Zucker, das Salz, Galant und das Backpulver in einer großen Schüssel vermengen.
  2. Die Margarine in kleine Stücke schneiden und mit dem Reisdrink zu der Mehlmischung in die große Schüssel geben.
  3. Die Zutaten mit einem Handrührgerät gut durchmischen und anschließend mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.
  4. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. Sobald der Teig geruht hat und erkaltet ist, kann er auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4mm dünn ausgerollt werden.
  6. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und anschließend den Teig nach Lust und Laune ausstechen.
    Vegane Dinkelplätzchen für Weihnachten
  7. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten backen.
  8. Sie sollten nicht zu dunkel werden und nach dem Backen gut auskühlen.

Die veganen Dinkelplätzchen sind nun fertig und können bei gefallen auch zusätzlich noch mit Kuvertüre oder Zitronenglasur überzogen und dekoriert werden. Sie schmecken aber natürlich auch ohne ein Topping super gut. Guten Appetit und viel Spaß beim backen 🙂

Vegane Dinkelplätzchen - Weihnachtlich wie bei meiner Oma
Vegane Dinkelplätzchen – Weihnachtlich wie bei meiner Oma

Hat dir das weihnachtliche Plätzchen-Rezept gefallen?

Falls ja, solltest du auch unbedingt noch einen Blick auf das Rezept für die Haselnussplätzchen werfen. Diese sind nämlich ebenfalls echt empfehlenswert. Über dein Feedback freue ich mich in jedem Fall sehr 🙂

  1. wie immer sehr schön geschrieben und sie sehen so toll aus 😀

  2. Das schönste an diesem Blog sind wirklich die farbenfrohen & scharfen Bilder die er zu bieten hat. Da macht das Lesen gleich viel mehr Spaß! 🙂

    • Guten Morgen Lars,

      vielen Dank für dein freundliches Lob. Da macht das Schreiben und das Fotografieren auch gleich viel mehr Spaß 🙂 Es geht bestimmt auch immer noch etwas besser, und einige Bilder könnten am Ende doch noch etwas schärfer bzw. besser in Szene gesetzt sein, aber ich gebe mein Bestes 🙂

      Starte gut in die Woche und viele Grüße aus Köln,
      Björn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.